Im Finale des Billie Jean King Cup verlieren die Schweizerinnen beide Einzelmatches. Die russischen Gegnerinnen waren zu stark und der Sieg blieb aus.
belinda bencic
Belinda Bencic in Prag beim Billie Jean King Cup. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz bleibt im Final des Billie Jean King Cup nur zweiter Sieger.
  • Die Russinnen gewinnen das Endspiel gegen Belinda Bencic und Co.

Die Schweizerinnen verlieren beim Billie Jean King Cup die beiden Einzel-Spiele im Final gegen die Russinnen. Damit ist klar: Die Tennis-Krone bleibt Belinda Bencic, Jil Teichmann, Viktorija Golubic und Stefanie Vögele verwehrt.

Im ersten Spiel bleibt Jil Teichmann gegen Daria Kasatkina chancenlos. Die Russin entscheidet die Partie in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:4 für sich.

Danach kann auch Belinda Bencic gegen Ludmila Samsonowa das Ruder nicht herumreissen. Mit 6:3, 3:6 und 4:6 endet auch die zweite Partie mit einer Niederlage. Die Russinnen holen in Prag den fünften Team-Weltmeister-Titel.

Im Halbfinal räumte das Team von Captain Heinz Günthardt die Australierinnen noch aus dem Weg. Ohne Satzverlust schafften die Schweizerinnen die Final-Quali.

Mehr zum Thema:

Viktorija Golubic Belinda Bencic