Bernard Tomic hatte es prophezeit, nun ist der australische Skandalprofi tatsächlich an Corona erkrankt. Dies nur wenige Tage nach dem Quali-Aus.
Bernard Tomic kritisiert mitten im Spiel die laschen Corona-Massnahmen an den Australian Open. - Twitter/@9NewsMelb

Das Wichtigste in Kürze

  • Bernard Tomic kritisiert die Corona-Kontrollen an den Australian Open.
  • Beim Qualifikationsmatch schimpfte er in Richtung der Organisatoren.
  • Nun ist der australische Tennisprofi selbst an Corona erkrankt.

Nachdem er es vorhergesagt hatte, ist es nun Tatsache. Der australische Tennisspieler Bernard Tomic ist am Coronavirus erkrankt. Dies ergibt ein Corona-Test, welcher wenige Tage nach seinem Aus in der Australian-Open-Qualifikation durchgeführt wurde.

Bernard Tomic
Bernard Tomic beim Qualifikationsspiel der Australian Open. - keystone

«In den nächsten Tagen werde ich positiv getestet, das sage ich dir», so Tomic während seinem Qualifikationsmatch am Dienstag. Er schimpfte in Richtung der Schiedsrichterin und ärgerte sich über die Organisatoren.

Bernard Tomic: «Ich kann nicht glauben, dass keiner getestet wird.»

In der Partie gegen den Russen Roman Safiullin bekundet Bernard Tomic seinen Ärger. «Ich kann nicht glauben, dass keiner getestet wird. Sie erlauben Spielern, auf den Platz zu kommen, nachdem sie lediglich Schnelltests in ihren Zimmern gemacht haben, keine offiziellen PCR-Tests. Das ist unglaublich», so der Australier beim Stand von 1:2 im zweiten Satz.

Nun ist seit heute (Donnerstag) bekannt: Der 29-Jährige ist Corona-positiv. Der Australier befindet sich nun in Quarantäne.

Bernard Tomic
Bernard Tomic verpasst die Qualifikation. - keystone

«Ich fühle mich immer noch krank. Aber mental geht es mir noch schlechter. Ich war echt motiviert für mein Comeback und nun hat mich das Virus aufgehalten. Das ist enttäuschend», so der Skandalprofi gegenüber «Herald» und «The Age».

Verstehen Sie den Ärger von Bernard Tomic?

Mehr zum Thema:

Australian Open Coronavirus