Obwohl gegen Camila Giorgi (31) Ermittlungen wegen eines Impf-Betrugs laufen, darf die Italienerin bei den Australian Open antreten.
Camila Giorgi Australian Open
Die italienische Tennis-Spielerin Camila Giorgi. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Camila Giorgi soll mit gefälschtem Zertifikat an Turnieren teilgenommen haben.
  • Dennoch darf die 31-jährige Italienerin in Melbourne teilnehmen.

Die Italienerin Camila Giorgi steht im Verdacht, ihr Impf-Zertifikat gefälscht zu haben. Diese habe sie von zwei mittlerweile verhafteten Ärzten erhalten. Dennoch steht die 31-Jährige am Dienstag in der 1. Runde der Australian Open im Einsatz.

Camila Giorgi
Camila Giorgi ist für die Australian Open nach Melbourne gereist. - Instagram

Ihre Teilnahme in Melbourne dürfte bei vielen Tennis-Fans für Aufregung sorgen – besonders bei den Fans von Novak Djokovic.

Der Serbe wurde vergangenes Jahr wegen fehlender Impfung vom Grand-Slam-Turnier ausgeschlossen. Eine dreijährige Einreisesperre wurde mittlerweile aufgehoben.

Sollte Camila Giorgi von den Australian Open ausgeschlossen werden?

Für die Australian Open 2023 wurden die Regeln gelockert. Auch ungeimpfte Spieler dürfen dieses Jahr teilnehmen. Giorgi, die Nummer 70 der Welt, trifft in der Startrunde auf die Russin Anastasia Pavlyuchenkova (WTA 364).

Mehr zum Thema:

DjokovicWTAAustralian Open