In Pratteln BL wird an diesem Wochenende der neue König gesucht! Alles zum Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest finden Sie im Live-Ticker von Nau.ch.
Adrian Odermatt
Führt bei Halbzeit am ESAF in Pratteln: Adrian Odermatt (oben). - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der erste Tag am Eidgenössischen Schwingfest ist vorbei.
  • Nach vier Gängen führt Adrian Odermatt mit dem Punktemaximum.
  • Beste Chancen auf den Schlussgang hat momentan Pirmin Reichmuth.
  • Topfavorit Samuel Giger konnte in zweien der vier Gänge nicht gewinnen.

Das Wichtigste bei Halbzeit am ESAF

Mit dem Sieg von Pirmin Reichmuth über König Christian Stucki geht der erste Tag in Pratteln sportlich zu Ende. An der Spitze liegt überraschend Adrian Odermatt, der nach vier Gänge das Maximum von 40 Punkten aufweist. Direkt hinter ihm liegt Reichmuth mit 39.50 Punkten.

Schwingen ESAF
Reichmuth feiert seinen Sieg über König Christian Stucki. - Screenshot SRF

Einen enttäuschenden ersten Wettkampfstag zieht Topfavorit Samuel Giger ein. Der 24-jährige Thurgauer startet mit einem Gestellten gegen Fabian Staudenmann und muss später eine Niederlage gegen Joel Strebel hinnehmen. Immerhin stehen dem zwei Siege gegenüber.

Ebenfalls geringe Chancen auf den Schlussgang hat Damian Ott. Der Kilchberger Co-Sieger musste bei zwei Siegen auch zwei NIederlage einstecken.

Die wichtigsten Resultate des 4. Gangs

Pirmin Reichmuth (ISV) s. Christian Stucki (BKSV)

Domenic Schneider (NOSV) s. Joel Strebel (NWSV)

Matthias Aeschbacher (BKSV) s. Benjamin Gapany (SWSV)

Fabian Staudenmann (BKSV) s. Lario Kramer (SWSV)

Kilian Wenger (BKSV) s. Stefan Ettlin (ISV)

Joel Wicki (ISV) s. Roger Rychen (NOSV)

Adrian Odermatt (NWSV) s. Bernhard Kämpf (BKSV)

Samuel Giger (NOSV) s. Roman Wandeler (ISV)

Armon Orlik (NOSV) s. Sven Hofer (SWSV)

Florian Gnägi (BKSV) - Sven Schurtenberger (ISV) gestellt

Der 4. Gang am ESAF im Ticker

16.58 Uhr: Das Gigantenduell ist nach nicht einmal zwei Minuten entschieden: Pirmin Reichmuth fügt Schwingerkönig Christian Stucki die erste Niederlage des Tages zu. Damit hat er morgen grosse Chancen auf den Titel in Pratteln.

16.55 Uhr: Nach drei Siegen mit Bestnote beendet Joel Strebel seinen Arbeitstag mit einer Niederlage. Er muss sich Domenic Schneider (NOSV) geschlagen geben.

16.50 Uhr: Nach seinem Gestellten zum Auftakt gegen Topfavorit gegen Samuel Giger feiert Fabian Staudenmann drei Siege in Folge. Im vierten Gang legt der Berner Lario Kramer auf den Rücken.

16.45 Uhr: Kilian Wenger besiegt Stefan Ettlin und hat nun drei Siege und einen Gestellten auf dem Konto. Ettlin muss nach drei Siegen seine erste Niederlage verkraften. Auch Remo Käser (BKSV) hat nach Tag eins drei Erfolge und eine Pleite aufzuweisen.

16.32 Uhr: Es kommt heute Samstag bereits zu einem Gigantenduell am ESAF! König Stucki trifft auf den bisher ebenfalls ungeschlagenen Pirmin Reichmuth.

16.29 Uhr: Joel Wicki (ISV) macht mit Roger Rychen (NOSV) kurzen Prozess und legt seinen Gegner nach nur zehn Sekunden ins Sägemehl. Damit steht er nach vier Gängen mit drei Siegen und einem Gestellten da.

16.21 Uhr: Christian Odermatt (NWSV) beendet seinen Arbeitstag erneut mit einer Bestnote. Er legt auch Lukas Tschumi auf den Rücken. Damit kann der 21-Jährige den morgigen Wettkampfstag mit dem Punktemaximum in Angriff nehmen.

ESAF Schwingen
Adrian Odermatt holt sich am Samstag vier Siege ab. - Screenshot SRF

16.18 Uhr: Curdin Orlik schlägt Marco Good und bekommt dafür die Bestnote. Dagegen müssen sich Marco Fankhauser und Kilian von Weissenfluh mit einem Gestellten begnügen.

16.03 Uhr: Die Aufholjagd von Samuel Giger ist lanciert. Der Topfavorit am ESAF 2022 holt sich aber bei seinem versuchten Plattwurf gegen Roman Wandeler keine Bestnote ab. Damit muss er am morgigen Sonntag noch zulegen, will er den Sieger-Muni mit nach Hause nehmen.

15.54 Uhr: Im Duell zwischen den noch ungeschlagenen Sven Schurtenberger (ISV) und Florian Gnägi (BKSV) gibt es keinen Sieger.

15.49 Uhr: Sven Hofer (SWSV) verliert nach drei Siegen erstmals. Sein Gegenüber, Armon Orlik (NOSV), findet nach der Niederlage gegen König Stucki zum Siegen zurück. Das Duell ist bereits nach einer halben Minute entschieden.

Armon Orlik Schwingen ESAF
Armon Orlik legt Hofer im 4. Gang auf den Rücken. - Screenshot SRF

15.44 Uhr: Erste Niederlage für Sinisha Lüscher beim diesjährigen Schwingfest in Pratteln. Der erst 16-Jährige unterliegt Mike Müllestein, welcher nun zwei Siege und Gestelle auf dem Konto hat.

15.39 Uhr: Marcel Bieri (ISV) darf weiter vom Königstitel träumen. Nach Siegen über Gäumann und Aebersold legt er auch Michael Bless (NOSV) ins Sägemehl. Einzig gegen Curdin Orlik musste er sich mit einem Gestellten zufrieden geben.

15.33 Uhr: Der Berner Simon Anderegg holt sich für seinen zweiten Sieg 9.75 Punkte. Sein Sieg über den Innerschweizer Niklaus Scherer ist eher eine Überraschung.

15.26 Uhr: Damian Ott holt sich seinen zweiten Sieg in Pratteln. Er legt seinen Damien Stöckli auf den Rücken.

Das Wichtigste zum vorletzten Gang am Samstag

Wie schon 2019 in Zug büsst der Topfavorit Samuel Giger auch am Eidgenössischen Schwingfest in Pratteln den grössten Teil seiner Chancen auf den Königstitel ein schon in den ersten drei Gängen ein.

Nachdem er im Anschwingen gegen Fabian Staudenmann gestellt hatte, verlor er im 3. Gang völlig überraschend gegen den Aargauer Eidgenossen Joel Strebel.

ESAF
Samuel Giger wird am ESAF zurückgebunden. - Keystone

Der dritte Gang bot zahlreiche Highlights. Die vier Spitzenschwinger, die die ersten zwei Gänge gewonnen hatten, traten jetzt untereinander zu zwei Spitzenduellen an.

Dabei siegten Pirmin Reichmuth gegen Matthias Aeschbacher und im Bodenkampf Schwingerkönig Christian Stucki gegen Armon Orlik. Alle vier bleiben gut im Rennen, besonders gut Pirmin Reichmuth und Christian Stucki. In Zug 2019 hatten Stucki und Orlik im 6. Gang geteilt.

ESAF
Die Rangliste am ESAF nach drei Gängen. - esaf2022.ch

Aus dem 3. Gang hervorzuheben sind auch die Siege von Joel Wicki (gegen Nick Alpiger), Adrian Walther (gegen Ueli Rohrer), Fabian Staudenmann (gegen Dominik Schmid), Michael Ledermann (gegen Marco Reichmuth) sowie Schwingerkönig Kilian Wenger (gegen Ronny Schöpfer).

Die wichtigsten Resultate im 3. Gang

Christian Stucki (BKSV) s. Armon Orlik (NOSV).

Pirmin Reichmuth (ISV) s. Matthias Aeschbacher (BKSV).

Joel Strebel (NWSV) s. Samuel Giger (NOSV).

Joel Wicki (ISV) s. Nick Alpiger (NWSV).

Kilian Wenger (BKSV) s. Ronny Schöpfer (ISV).

Adrian Walther (BKSV) s. Ueli Rohrer (ISV).

Fabian Staudenmann (BKSV) s. Dominik Schmid (NOSV).

Lorenz Berger (BKSV) s. Damian Ott (NOSV).

Florian Gnägi (BKSV) s. Sven Lang (ISV).

Lario Kramer (SWSV) s. Thomas Kuster (NOSV).

Domenic Schneider (NOSV) s. Marcel Kropf (NWSV).

Werner Schlegel (NOSV) s. Raphael Arnold (ISV).

Samir Leuppi (NOSV) s. Fabian Scherrer (ISV).

Der 3. Gang am ESAF im Ticker

14.42 Uhr: Mit dem Duell zwischen Armon Orlik und König Christian Stucki endet der dritte Gang. Beide starteten am Samstag mit einem Sieg. Und der 37-Jährige überrascht weiter und bodigt Orlik!

ESAF
Christian Stucki bezwingt auch Armon Orlik. - screenshot/SRF

14.39 Uhr: Matthias Aeschbacher und Pirmin Reichmuth feuern im dritten Gang ein Spektakel ab, suchen beide den Sieg. Der geht am Ende aber an Reichmuth, der damit den dritten Sieg holt.

14.32 Uhr: Was für eine Überraschung! Top-Favorit Samuel Giger stolpert über Joel Strebel, der zuvor schon mit zwei Zehnern beeindruckt hatte!

ESAF
Joel Strebel gelingt ein Coup gegen Samuel Giger (Archivbild). - Keystone

14.28 Uhr: Joel Wicki bodigt Nick Alpiger, der mit zwei Siegen in das ESAF startete. Jetzt steht auch Wicki bei zwei Vollerfolgen, nach einem Gestellten zum Start gegen Walther.

14.25 Uhr: Schwingerkönig Kilian Wenger bezwingt Ronny Schöpfer und holt den zweiten Sieg im dritten Gang. Und jetzt warten noch vier Spitzenpaarungen.

14.22 Uhr: Maximalnote für Fabian Staudenmann, der sich nach vorne arbeitet. Der Berner gewinnt gegen Dominik Schmid. Staudenmanns Berner Kollege Adrian Walther gelingt ein Sieg über Ueli Rohrer.

Räbmatter verliert gegen Hofer, Ott gegen Berger

14.11 Uhr: Eine Überraschung gelingt Sven Hofer. Er legt Patrick Räbmatter auf den Rücken – sein dritter Sieg im dritten Gang. Und auch Damian Ott verliert – er muss sich Lorenz Berger geschlagen geben.

13.56 Uhr: Florian Gnägi bodigt Sven Lang und bleibt in diesem Jahr unbesiegt. Allerdings hat er den ersten Gang gegen Rychen am ESAF gestellt. Fabian Scherrer kassiert im dritten Gang seine erste Niederlage – er bleibt gegen Samir Leuppi chancenlos.

13.48 Uhr: Bernhard Kämpf findet nach dem Gestellten gegen Pirmin Gmür wieder zum Siegen zurück. Er legt Reto Kaufmann auf den Rücken. Auch Marcel Bieri reüssiert nach einem harten Stück Arbeit gegen den Berner Stefan Gäumann.

13.31 Uhr: Werner Schlegel startet nach Zmittag mit einem Sieg über Raphael Arnold. Und auch Domenic Schneider gelingt der dritte Gang, er bezwingt Marcel Kropf. Thomas Kuster zieht gegen Lario Kramer den Kürzeren.

Das sind die wichtigsten Einteilungen

Die Einteilung hat sich für mehrere Kracher im 3. Gang entschieden. Das sind die wichtigsten:

Armon Orlik (NOSV) - Christian Stucki (BKSV).

Matthias Aeschbacher (BKSV) - Pirmin Reichmuth (ISV).

Samuel Giger (NOSV) - Joel Strebel (NWSV).

Nick Alpiger (NWSV) - Joel Wicki (ISV).

Ronny Schöpfer (ISV) - Kilian Wenger (BKSV).

Ueli Rohrer (ISV) - Adrian Walther (BKSV).

Dominik Schmid (NOSV) - Fabian Staudenmann (BKSV).

Fast alle Spitzenschwinger im 2. Gang souverän

Im zweiten Gang des ESAF in Pratteln konnten sich die Protagonisten ein bisschen von den Strapazen des Auftakts erholen.

Gegen zumeist etwas schwächere Gegner errangen Pirmin Reichmuth, Armon Orlik, Christian Stucki und Matthias Aeschbacher grösstenteils ohne Mühe ihren zweiten Sieg.

Christian Stucki ist mit den ersten beiden Gängen am ESAF zufrieden. - SRF Sport

Gerade König Stucki überraschte mit seinen Auftritten, da er seit seinem Titel selten im Sägemehl stehen konnte. Verletzungen haben ihn ausgebremst. «So nervös war ich vor dem Eidgenössischen noch nie», erklärt er bei SRF.

Ebenfalls wie erwartet, konnten sich verschiedene Spitzenschwinger von ihren nicht gewonnenen Gängen mit Siegen auffangen. Zu ihnen zählten die jungen St. Galler Damian Ott und Werner Schlegel sowie je zwei Favoriten, die zum Auftakt untereinander remisiert hatten: Samuel Giger und Fabian Staudenmann, Joel Wicki und Adrian Walther.

ESAF
Samuel Giger gewinnt im zweiten Gang gegen Roth. - screenshot/srf

Schwingerkönig Kilian Wenger dagegen liess sich im zweiten Gang behelligen. Er liess sich vom jungen Innerschweizer Joel Ambühl in einen Gestellten zwingen.

Die Ranglistenspitze nach dem 2. Gang

ESAF
Das ist die Rangliste beim ESAF nach dem 2. Gang. - screenshot/Srf

Die wichtigsten Resultate aus dem 2. Gang

Christian Stucki (BKSV) s. Dario Gwerder (ISV).

Samuel Giger (NOSV) s. Philipp Roth (BKSV).

Fabian Staudenmann (BKSV) - Janic Voggensperger (NOSV).

Matthias Aeschbacher (BKSV) s. Michael Zurfluh (ISV).

Michael Ledermann (BKSV) s. Michael Müller (ISV).

Joel Ambühl (ISV) - Kilian Wenger (BKSV) gestellt.

Armon Orlik (NOSV) s. Pirmin Suter (ISV).

Pirmin Reichmuth (ISV) s. Ruedi Roschi (BKSV).

Nick Alpiger (NWSV) s. Marco Ulrich (ISV).

Adrian Walther (BKSV) s. Lukas Bissig (ISV).

Joel Wicki (ISV) s. Matthieu Burger (BKSV).

Samir Leuppi (NOSV) s. Marc Lustenberger (ISV).

Lario Kramer (SWSV) s. Patrick Scherrer (ISV).

Remo Käser (BKSV) s. Urs Doppmann (ISV).

Domenic Schneider (NOSV) s. Florian Weyermann (BKSV).

Damian Ott (NOSV) s. Roman Wandeler (ISV).

Das war der 2. Gang am ESAF in Pratteln im Ticker

11.28 Uhr: Der zweite Gang endet mit dem zweiten Auftritt von König Christian Stucki. Gegen Dario Gwerder holt sich er Berner den zweiten Sieg.

11.25 Uhr: Wie reagiert Topfavorit Samuel Giger auf den Gestellten am Morgen? Er greift mit Philipp Roth zusammen. Giger gewinnt den Kampf gegen den Berner zügig und holt den ersten Sieg.

11.24 Uhr: Wir biegen in die letzten Paarungen aus dem zweiten Gang ein – Fabian Staudenmann legt Janic Voggensperger auf den Rücken.

11.20 Uhr: Kilian Wenger muss nach seinem Startsieg im zweiten Gang mit einem Gestellten gegen Joel Ambühl vorlieb nehmen. Dafür holt ein anderer Berner seinen zweiten Sieg: Matthias Aeschbacher bezwingt Michael Zurfluh.

Pirmin Reichmuth mit zweiten Turbo-Sieg

11.02 Uhr: Pirmin Reichmuth gewinnt schon wieder blitzschnell. Nach seinem Startsieg gegen Remo Käser bezwingt er auch Ruedi Roschi. Auch Armon Orlik holt sich gegen Pirmin Suter den zweiten Sieg.

10.59 Uhr: Nach der Präsentation der Lebendpreise wird wieder geschwungen. Bernhard Kämpf muss sich gegen Pirmin Gmür mit einem Gestellten begnügen. Nick Alpiger holt gegen Marco Ulrich den zweiten Sieg.

10.31 Uhr: Florian Gnägi holt sich gegen Matthias Herger den ersten Sieg des Tages. Simon Anderegg und Curdin Orlik fahren ebenfalls Siege ein.

10.29 Uhr: Domenic Schneider gewinnt gegen Florian Weyermann. Damian Ott reagiert auf die Startniederlage gegen Christian Stucki und gewinnt gegen Roman Wandeler.

10.18 Uhr: Sven Lang sorgt für eine Überraschung und bodigt Kilian von Weissenfluh. Damit startet der Innerschweizer mit zwei Siegen, der Berner wartet noch auf den ersten Triumph.

10:14 Uhr: Adrian Walther gewinnt seinen zweiten Kampf nach dem Gestellten gegen Joel Wicki. Er bezwingt Lukas Bissig. Und auch Joel Wicki holt sich seinen ersten Sieg am ESAF in Pratteln gegen Matthieu Burger.

10.03 Uhr: Kaum Zeit zum Durchschnaufen in Pratteln, der zweite Gang läuft. Remo Käser trifft auf Urs Doppmann. Und der Berner holt sich nach der Auftaktniederlage gegen Reichmuth den ersten Sieg.

1. Gang: König Christian Stucki startet mit Sieg, Giger stellt

Das Anschwingen in Pratteln BL bringt viel Unterhaltung – und viele Gestellte. König Christian Stucki startet mit einem Sieg über Damian Ott, besteht die Belastungsprobe. Dafür muss Top-Favorit mit einem Gestellten gegen Fabian Staudenmann auskommen.

Ebenfalls gestellt haben die Mit-Favoriten Joel Wicki und Adrian Walther, die aber für ihren aktiven Gang eine 9,0 erhalten.

ESAF
Samuel Giger geht als grosser Favorit an den Start. - Keystone

Die wichtigsten Resultate in der Übersicht

Samuel Giger (NOSV) - Fabian Staudenmann (BKSV) gestellt.

Matthias Aeschbacher (BKSV) s. Werner Schlegel (NOSV).

Christian Stucki (BKSV) s. Damian Ott (NOSV).

Adrian Walther (BKSV) - Joel Wicki (ISV) gestellt.

Kilian Wenger (BKSV) s. Benjamin Gapany (SWSV).

Florian Gnägi (BKSV) - Roger Rychen (NOSV) gestellt.

Pirmin Reichmuth (ISV) s. Remo Käser (BKSV).

Domenic Schneider (NOSV) - Michael Ledermann (BKSV) gestellt.

Sven Schurtenberger (ISV) s. Stefan Burkhalter (NOSV).

Christian Schuler (ISV) - Raphael Zwyssig (NOSV) gestellt.

Samir Leuppi (NOSV) - Thomas Sempach (BKSV) gestellt.

Simon Anderegg (BKSV) - Benji von Ah (ISV) gestellt.

Fabian Kindlimann (NOSV) - Kilian von Weissenfluh (BKSV) gestellt.

Armon Orlik (NOSV) s. Lario Kramer (SWSV).

Nick Alpiger (NWSV) s. Michael Wiget (BKSV).

Das Anschwingen im Ticker

09.37 Uhr: Der grosse Favorit muss mit einem Gestellten starten. Samuel Giger kann Fabian Staudenmann nicht ins Sägemehl legen. Und das, obwohl sich der Berner beim ersten Angriff an der Wade verletzt. Beide erhalten eine 8,75.

09.28 Uhr: Auch Stuckis Berner Kollege Matthias Aeschbacher startet eindrücklich. Er lässt Werner Schlegel keine Chance.

09.25 Uhr: Der König gibt sein Comeback! Christian Stucki greift im ersten Gang mit Damian Ott. Und er kann es noch! Der Berner startet mit einem Sieg.

Christian Stucki
Christian Stucki gewinnt den ersten Gang am ESAF. - screenshot/srf

09:18 Uhr: Jetzt stehen die ganz grossen Namen im Sägemehl. Adrian Walther und Joel Wicki zeigen einen starken Kampf, beide verpassen mehrfach den Sieg. Für den Gestellten erhalten beide die Note 9,0.

09.11 Uhr: Der Schwingerkönig von 2010 startet mit einem «Zehner»: Kilian Wenger legt Benjamin Gapany auf den rücken.

09.05 Uhr: Florian Gnägi und Roger Rychen starten mit einem Gestellten.

09.00 Uhr: Was für ein Auftritt von Pirmin Reichmuth! In wenigen Sekunden legt er Remo Käser auf den Rücken.

08.59 Uhr: Domenic Schneider stellt gegen Michael Ledermann, erhält für seinen Aufwand aber eine 9,0.

Viele Gestellte beim Anschwingen

08.51 Uhr: Auch der Kampf zwischen Christian Schuler und Raphael Zwyssig endet gestellt.

08.43 Uhr: Michael Wiget verliert gegen Nick Alpiger, zeitgleich gewinnt Sven Schurtenberger gegen den bald 50-jährigen Stefan Burkhalter.

08.40 Uhr: Und schon wieder endet ein Kampf gestellt. Kilian von Weissenfluh und Fabian Kindlimann verlassen das Sägemehl ohne Sieg.

08.32 Uhr: Im Gegensatz zu seinem Bruder Armon kann Curdin Orlik nicht mit einem Sieg ins ESAF starten. Er stellt gegen Marcel Bieri. Parallel bodigt Bernhard Kämpf Patrick Räbmatter.

08.25 Uhr: Kein Sieger zwischen Samir Leuppi und Thomas Sempach. Die beiden stellen zum Fest-Auftakt.

08.17 Uhr: Traumstart von Armon Orlik gegen Lario Kramer. Der Nordostschweizer zehnert seinen Gegner ins Sägemehl.

08.16 Uhr: Auch Michael Bless und Mike Müllestein stellen zum Auftakt am ESAF in Pratteln.

08.08 Uhr: Der Kampf zwischen Christian Gerber und Reto Nötzli endet gestellt.

08.00 Uhr: Der erste Kampf beim Anschwingen ist eine kurze Sache. Gastschwinger Steven Widmer aus den USA verliert gegen Alex Schuler nach wenigen Sekunden.

ESAF
Tausende Zuschauer strömen in die Arena in Prattlen BL. - Keystone

Mit dem Festakt wird das ESAF in Pratteln eröffnet. Die Schwinger marschieren in die Arena ein, später wird inbrünstig die Nationalhymne gesungen.

Mehr zum Thema:

Matthias Aeschbacher Christian Stucki Thomas Sempach Schwingerkönig Simon Anderegg Kilian Wenger Curdin Orlik Armon Orlik SRF