Zum zweiten Mal en suite gewinnt Tadej Pogacar die Tour de France. Auf der letzten Etappe kann sich der Slowene entspannt zum Sieg begleiten lassen.
Tour de France Pogacar
Tadej Pogacar gewinnt die Tour de France. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Tadej Pogacar fährt bei der Tour de France zu seinem zweiten Gesamtsieg.
  • Am letzten Tag kann der Slowene eine Triumphfahrt in Paris geniessen.
  • Mark Cavendish verpasst den Rekord für die meisten Etappensiege.

Der zweite Gesamtsieg von Tadej Pogacar bei der Tour de France ist in trockenen Tüchern. Auf der letzten Tour-Etappe am Sonntag wurde der überlegene Mann im Maillot Jaune traditionsgemäss nicht mehr attackiert.

So durfte sich Pogacar von seinen Teamkollegen zur Triumphfahrt auf die Champs-Élysées eskortieren lassen. Trotzdem ging es am letzten Tag noch einmal zur Sache – nämlich im Kampf um das Grüne Trikot.

Auch deshalb setzte sich eine Ausreissergruppe ab, zu der auch Stefan Bissegger gehörte. Der Schweizer setzte beim Zwischensprint auf der Champs-Élysées durch. Die Ausreisser wurden aber noch vor dem letzten Etappenziel dieser Tour de France gestellt.

Den Tagessieg holte sich Wout van Aert, der damit auch Mark Cavendish einen Strich durch die Rechnung macht. Der Engländer hatte die Chance, den Rekord von Eddie Merckx für die meisten Tour-Etappensiege einzustellen. Zum Trost behält Cavendish das Grüne Trikot.

Mehr zum Thema:

Grüne Tour de France