Am Freitag fällt der Startschuss für die 109. Tour de France. Das Velo-Rennen startet aber nicht in Frankreich, sondern im dänischen Kopenhagen.
Tour de France
Die Tour de France startet am Freitag, 1. Juli 2022. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Freitag startet die 109. Tour de France in Kopenhagen.
  • Nach sechs Jahren Pause macht die Frankreich-Rundfahrt wieder einen Stopp in der Schweiz.
  • Der Schlusspurt führt wie gewohnt durch die Champs-Élysées.

68 Jahre nach der Premiere in Amsterdam wird die Tour de France am Freitag zum 24. Mal ausserhalb von Frankreich lanciert. Dänemark ist erstmals Schauplatz des Grand Départ.

Der Startschuss der Frankreich-Rundfahrt fällt für die 176 Fahrer der 22 Teams mit einem 13,2 km langen Einzelzeitfahren in Kopenhagen. Das Startprogramm in Dänemark komplettieren zwei Flachetappen (2. und 3. Juli), bevor am Montag der erste Ruhetag und der Transfer nach Dünkirchen folgt.

Tour de France
Tadej Pogacar an der letztjährigen Tour de France. - Keystone

Die 4. Etappe am 5. Juli führt von Dünkirchen nach Calais. Auf die 5. Etappe dürfen sich die Radsport-Fans besonders freuen. Denn das 157 km lange Teilstück von Lille nach Arenberg ist gespickt mit elf Kopfsteinpflaster.

Am Donnerstag, 7. Juli steht die 6. Etappe über 220 Kilometer an. In der 7. Etappe am 8. Juli steht in den Vogesen die erste von insgesamt sechs Bergetappen dieser Rundfahrt im Programm.

Tour de France hält in Lausanne

Tags darauf macht das bedeutendste Radrennen der Welt zum ersten Mal seit sechs Jahren in der Schweiz Halt. Lausanne ist am Samstag, 9. Juli, das Etappenziel, bevor es mit der 9. Etappe von Aigle weiter in Richtung Alpen geht.

Am 12. Juli hält die 10. Etappe in Megève, die 11. Etappe geht am 13. Juli über die Bühne und hat eine Bergankunft auf dem Col du Granon.

Die Königsetappe führt am 14. Juli von Briançon hinauf zum finalen Anstieg nach Alpe d'Huez. Das Teilstück beinhaltet über 4500 Höhenmeter.

Tour de France
Tour de France: Die Velo-Fans lieben die Alpe d'Huez. - Keystone

Am 15. Juli gibt es 193 Kilometer auf der 13. Etappe zu sehen. Die 14. Etappe am 16. Juli Endet Mende.

Die 15. Etappe ist für den Sonntag, 17. Juli eingeplant und ist 202,5 Kilometer lang, bevor es während der 16. Etappe nach Foux geht. Am Mittwoch, 20. Juli, führt die 17. Etappe nach Peyragudes.

Nach der Bergankunft in Peyragudes gibt es auf der 18. Etappe am 21. Juli gleich noch eine Bergankunft. Diesmal ist das Ziel in Hautacam.

Verfolgen Sie die Tour de France?

Für den Freitag, 22. Juli ist die 19. Etappe über 188, 5 Kilometer geplant. Die zweitletzte Etappe am 23. Juli hat ihr Ziel in Rocamadour.

Schlusspurt in der Champs-Élysées

Das Final steht am Sonntag, 24. Juli an. Die finale 21. Etappe mit der Zieleinfahrt in der Champs-Élysées in Paris endet nach 116 Kilometer.

Mehr zum Thema:

Radsport Tour de France