Er hat es wieder getan! Julian Alaphilippe (29) gewinnt zum zweiten Mal in Serie die Weltmeisterschaft im Rad-Strassenrennen.
Julian Alaphilippe
Julian Alaphilippe jubelt über seinen WM-Sieg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Julian Alaphilippe entscheidet die Weltmeisterschaft im Rad-Strassenrennen für sich.
  • Damit gelingt dem Franzosen an der WM in Belgien die Titelverteidigung.
  • Die Schweizer Marc Hirschi und Stefan Küng gehen leer aus.

Julian Alaphilippe hat geliefert! Beim Strassenrennen in Flandern setzt sich der 29-Jährige durch und kürt sich zum Weltmeister. Er ist erst der siebte Radrennfahrer, dem es gelingt, den WM-Titel zu verteidigen.

In einem spannenden Rennen kann sich eine rund 20-köpfige Spitzengruppe absetzen. Wenige Kilometer vor dem Ziel gelingt es Alaphilippe sich abzusetzen.

Julian Alaphilippe
Das WM-Podest (von links): Der zweitplatzierte Niederländer Dylan Van Baarle, Sieger Julian Alaphilippe und der drittplatzierte Däne Michael Valgren Hundahl. - dpa

Am Ende fährt der Franzose allein über die Ziellinie und kann sich über seinen zweiten WM-Titel in Folge freuen. Die Belgier gehen an der heimischen Weltmeisterschaft leer aus.

Auch die Schweizer haben bei der Medaillen-Vergabe nichts mitzureden. Marc Hirschi (23) stürzt und scheidet aus. Stefan Küng (27) verliert den Anschluss zur Ausreissergruppe und fährt auf Patz 41.