Der Franzose Arnaud Démare gewinnt die fünfte Etappe des Giro d'Italia im Sprint. Juan Pedro Lopez verteidigt sein Leadertrikot.
Giro d'Italia
Arnaud Démare gewinnt die fünfte Etappe des Giro d'Italia. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die fünfte Etappe beim Giro d'Italia geht an Arnaud Démare.
  • Der Franzose setzt sich im Sprint vor dem Kolumbianer Fernando Gaviria durch.
  • Im Gesamtklassement bleibt der Spanier Juan Pedro Lopez vorne.

Die 5. Etappe des Giro d'Italia von Catania nach Messina wurde zur Beute von Arnaud Démare. Der Franzose vom Team Groupama-FDJ setzte sich im erwarteten Sprint des Feldes vor dem Kolumbianer Fernando Gaviria durch. Es war bereits sein sechster Etappensieg im Rahmen der Italien-Rundfahrt.

Im Gesamtklassement brachte das 174 km lange Teilstück auf der Mittelmeerinsel Sizilien wie erwartet keine Umstürze. Der Spanier Juan Pedro Lopez konnte sein am Vortag am Ätna erobertes Rosa Leadertrikot ohne Probleme behaupten.

Nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen konnte Sprintstar Mark Cavendish. Der Sieger des Massensprints am Sonntag wurde wie andere Fahrer bereits in der ersten Rennhälfte, im knapp 20 km langen und einzigen klassifizierten Anstieg des Tages, distanziert.

Am Donnerstag erreicht der Giro das italienische Festland. Die wellige 6. Etappe führt über 194 km von Palmi nach Scalea an der Küste von Kalabrien entlang - und bietet den Sprintern eine weitere Chance auf einen Tagessieg.

Mehr zum Thema:

Giro d'Italia