Die Motorrad-Weltmeisterschaft ist entschieden und auch eine grosse Frage hat sich geklärt. Champion Toprak Razgatlioglu startet 2022 mit der Nummer eins.
Toprak Razgatlioglu Motorrad-Weltmeisterschaft
Toprak Razgatlioglu (Yamaha) feiert den Titelgewinn in der Motorrad-Weltmeisterschaft. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Toprak Razgatlioglu wurde Superbike-Weltmeister.
  • Die Weltmeisterschaft widmet er seinem verstorbenen Vater.
  • Für die nächste Saison wird er die Nummer 1 tragen.

Am Sonntag krönte sich Toprak Razgatlioglu zum Champion in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Nun hat sein Yamaha-Team bekannt gegeben, dass der Türke mit der Nummer 1 in die nächste Superbike-Saison starten wird.

Nach der WM stellt sich immer eine grosse Frage: Wird der Weltmeister mit der eigenen Nummer fahren, oder die Nummer 1 des Champions tragen? Der 25-Jährige hat sich für die Nummer des Champions entschieden. Vorher fuhr er mit der Nummer 54.

Sein Vater ist Topraks grosses Vorbild. Auch er war Motorradfahrer, ist jedoch vor vier Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

«Es war mein Traum, die Weltmeisterschaft für meinen Vater zu gewinnen. Er stand immer hinter mir und sagte, dass ich eines Tages Weltmeister sein werde.» Deswegen widmet er ihm diese Motorrad-Weltmeisterschaft.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Vater