Für das Formel 1 Team von Alpha Tauri war das Rennwochenende in Monza mehr als unglücklich. Doch Fahrer Pierre Gasly sieht auch die positiven Seiten.
Pierre Gasly
Pierre Gasly zeigt konstant gute Leistungen. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In Monza konnte das Team von Pierre Gasly keine Punkte einfahren.
  • Doch das Zugpferd des Alpha Tauri Rennstalls sieht der restlichen Saison positiv entgegen.

Das Rennwochenende in Monza endete für das Formel 1 Team Alpha Tauri in einer herben Enttäuschung. Dennoch blickt Fahrer Pierre Gasly mit Zuversicht auf die nächsten Aufgaben.

In Monza war für den Franzosen nach nur drei Runden das Rennen beendet. Sein Teamkollege Yuki Tsunoda konnte wegen technischer Probleme gar nicht erst an den Start gehen.

«Was in Monza passiert ist, war bedauernswert, denn ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Resultat hätten einfahren können. Seit der Sommerpause ist einen Aufwärtstrend auszumachen. Unser Leistungsniveau war in allen drei Rennen seither richtig gut», fasst der Franzose zusammen.

Mehr zum Thema:

Formel 1 Pierre Gasly