Mick Schumacher hat einen enttäuschenden ersten Formel-1-Testtag in Barcelona erlebt. Am schnellsten war am Mittwoch Lando Norris im McLaren.
lando norris
Fuhr bei ersten Testfahrten Tagesbestzeit: Lando Norris vom Team McLaren. Foto: Hasan Bratic/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Lando Norris fährt am ersten Testtag der Formel 1 in Barcelona die schnellste Zeit.
  • Für Mick Schumacher hingegen verläuft der Tag enttäuschend.
  • Ein Kühlleck hatte zuvor schon Stallrivale Nikita Mazepin gebremst.

Ein beschädigter Unterboden am Haas zwang den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher lange zum Zuschauen in der Garage. Der 22-Jährige drehte am Nachmittag nur 23 Runden und fuhr die zwölftschnellste Zeit.

Ein Kühlleck hatte zuvor schon Schumachers russischen Stallrivalen Nikita Mazepin lange gebremst. Die erste Tagesbestzeit in den nach einer Regelreform komplett neuen Autos legte der Engländer Lando Norris im McLaren hin (1:19,568 Minuten).

Weltmeister Max Verstappen absolvierte den kompletten Testtag für Red Bull und wurde am Ende Neunter. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton übernahm den Wagen am Nachmittag von seinem neuen Teamkollegen George Russell. Er landete im Tableau auf Position fünf direkt hinter seinem jungen Landsmann.

Sebastian Vettel steuerte den Aston Martin ebenfalls nur in Teilzeit über den Asphalt. Der viermalige Weltmeister legte die sechstschnellste Zeit hin. In Barcelona werden die neuen Wagen aber in erster Linie auf ihre Haltbarkeit hin getestet.

Mehr zum Thema:

Michael Schumacher Sebastian Vettel Mick Schumacher Lewis Hamilton Max Verstappen Aston Martin Mercedes Red Bull McLaren Pilot