Wie lange Daniel Ricciardo noch in der Formel 1 fährt, ist offen? Als Alternative könnte er aber wohl zur Nascar wechseln.
Nascar
Fährt Daniel Ricciardo bald Nascar? - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Daniel Ricciardo läuft Gefahr, in der Formel 1 kein Cockpit zu erhalten.
  • Der Australier hat jedoch ein Nascar-Angebot erhalten.

Für den Australier Daniel Ricciardo ist die Gefahr gross, für 2023 keinen Stammplatz in der Königsklasse zu finden.

Der 33-Jährige ist sich dies bewusst und wie Speedweek berichtet, schätzt er seine Lage auch realistisch ein: «Ich habe bereits akzeptiert, dass ich damit rechnen muss, im nächsten Jahr nicht mehr am Start zu stehen. Das wäre okay für mich. Wenn ich weiter Formel 1 fahren will, dann muss das sinnvoll sein.»

Bei Alpine und Haas gibt es noch geringe Chancen für den achtfachen GP-Sieger. Vor knapp einem Jahr ist Ricciardos Traum in Erfüllung gegangen. Der Australier durfte das Auto seines Idols, Dale Earnhardt, fahren.

Angebot von Nascar

Ricciardo hat vom gleichen Rennstall ein Angebot erhalten. Er könnte in der kommenden Saison neben Kimi Räikkönen in der NASCAR-Serie fahren.

NASCAR
Nascar erlaubt Fans auf der Tribüne. - keystone

Für den GP-Teilnehmer ist die Formel 1 jedoch die erste Priorität. Er betont, dass er sich erst nach einer anderen Serie umsieht, wenn feststeht, dass er keine Chancen mehr hat.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Kimi RäikkönenChampions LeagueDaniel RicciardoFormel 1