Nach seiner Entgleisung entschuldigt sich Ex-Formel-1-Star Nelson Piquet. Er bestreitet aber, die Aussage zu Lewis Hamilton rassistisch gemeint zu haben.
Nelson Piquet Lewis Hamilton
Der ehemalige Formel-1-Fahrer Nelson Piquet hat sich mittlerweile für seinen Aussetzer entschuldigt. - dpa / Archivbild
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nelson Piquet hat ein Statement zu seinem Rassismus-Eklat abgegeben.
  • Der Ex-Formel-1-Star entschuldigt sich zwar, spricht aber von einem Übersetzungsfehler.
  • Die Formel 1 zieht aber heftige Konsequenzen und schliesst ihn aus dem Fahrerlager aus.

Der ehemalige Formel-1-Star Nelson Piquet hat mit einer rassistischen Aussage in einem Interview einen Shitstorm auf sich gezogen. Der dreifache F1-Weltmeister sprach mit den Worten «der kleine N***r» über Lewis Hamilton.

Öffentliche Entschuldigung von Piquet

Eine Aussage, die hohe Wellen schlägt und den 69-jährigen Brasilianer in kein gutes Licht rückt. Der angegriffene Lewis Hamilton greift die Debatte bei Twitter mit den Worten «es ist mehr als nur Sprache» auf. Mittlerweile hat sich Piquet beim Mercedes-Fahrer für die Entgleisung entschuldigt.

Nelson Piquet Max Verstappen
Nelson Piquet und Max Verstappen im Gespräch - Instagram/@kellypiquet

Öffentlich schreibt der Brasilianer: «Ich entschuldige mich von ganzem Herzen bei allen Betroffenen, einschliesslich Lewis Hamilton, der ein unglaublicher Fahrer ist.» Diskriminierung habe weder in der Formel 1 noch sonst irgendwo etwas zu suchen, erklärt Piquet.

Brasilianer streitet beleidigende Intention hinter Aussagen ab

Er behauptet auch, dass seine Aussagen gar nicht als rassistische Beleidigung gemeint waren. Vielmehr sei er missverstanden worden. Seine Erklärung: «Die Übersetzung, die in den Medien kursiert, ist nicht korrekt.» Im brasilianischen Portugiesisch werde dieser Begriff oft für «Person» verwendet, ohne dies beleidigend zu meinen.

Glauben Sie, dass Lewis Hamilton in diesem Jahr noch einen Grand Prix gewinnen kann?

Entsprechend erklärt der dreifache Weltmeister: «Ich weise jeden Vorwurf entschieden zurück, dass ich das Wort verwendet habe, um einen Fahrer wegen seiner Hautfarbe herabzusetzen.» Trotzdem stellt Piquet auch klar: «Was ich gesagt habe, war unbedacht.»

Formel 1 schliesst Piquet aus Fahrerlager aus

Die Formel 1 hat bereits darauf reagiert und schrieb: «Diskriminierende oder rassistische Äusserungen sind in jeder Form inakzeptabel. Und haben in der Gesellschaft nichts zu suchen.» In Zukunft soll der Brasilianer gemäss «BBC Sport» nicht mehr ins Fahrerlager zurückkehren dürfen.

Heisst konkret: Der dreifache Formel-1-Weltmeister wird im Rahmen von Grand Prix keine Auftritte mehr haben. Wenn der 69-Jährige in Zukunft ein Rennen besuchen will, muss er ein normales Ticket kaufen. Ein klares Statement vonseiten der Formel 1!

Mehr zum Thema:

Entgleisung Mercedes Formel 1 Twitter BBC