Kevin Magnussen wird bei den 24 Stunden von Le Mans mit seinem Vater Jan Magnussen und dem Dänen Anders Fjordbach antreten.
Kevin Magnussen Jan Magnussen
Ein undatiertes Dateibild zeigt den dänischen Rennfahrer Kevin Magnussen (R) und seinen Vater, den ehemaligen Formel-1-Piloten Jan Magnussen, in Roskilde, Dänemark. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kevin Magnussen fährt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit.
  • Er tritt mit seinem Vater Jan Magnussen und Anders Fjordbach an.
  • Fürs High Class Racing Team treten sie in der LMP2-Klasse an.

Bei den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans tritt Kevin Magnussen mit seinem Vater Jan Magnussen und Anders Fjordbach an. Sie bilden für das High Class Racing Team ein rein dänisches Trio. Mit einer Oreca 07 - Gibson tritt das Ensemble in der umkämpften LMP2-Klasse an, wie das «Motorsport-Magazin» berichtete.

Kevin Magnussen Oerca 07
Der Oreca 07 Gibson vom Cool Racing Team in Le Mans. Auch Kevin Magnussen wird mit seinem Team in einem solchen Boliden beim Rennen antreten. - Keystone

Kevin Magnussen schrieb auf Social-Media, dass für ihn ein Traum in Erfüllung ging. Nach seinem Formel-1-Rauswurf wechselte Magnussen in die höchste Prototypen-Klasse der IMSA. Er konnte im 24 Stunden-Rennen von Daytona ein erfolgreiches Debüt an den Tag legen.

Kevin Magnussen
Kevin Magnussen fuhr für das Haas Formel-1-Team. - keystone

Lange fuhren er und seine Teamkollegen Renger van der Zande und Scott Dixon um den ersten Platz. Ein später Reifenschaden zog ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung und sie platzierten sich als Fünfter.

Kevin Magnussen bereitet sich auf WEC-Karriere vor

Die Erfahrung von Jan Magnussen ist dem Team in Le Mans bestimmt ein grosser Vorteil. Der 47-Jährige fährt seit 1999 seine Runden auf der Strecke von Le Mans und konnte vier Klassensiege verbuchen. Auch Jan Magnussen fuhr früher in der Formel-1 und war zudem ein DTM-Pilot.

Jan Magnussen
Der Däne Jan Magnussen fährt am Sonntag, 21. Juli 2002, durch die Ziellinie und gewinnt den ersten Grand Prix der American Le Mans Series in Washington. - Keystone

Magnussen kann sich durch seine Teilnahme an den 24 Stunden von Le Mans auf seine Zukunft in der WEC vorbereiten. Ein Sieg des Vater-Sohn-Gespanns ist laut dem «Motorsport-Magazin» eher nicht zu erwarten.

Mehr zum Thema:

Pilot Vater