Die vergangene MotoGP-Saison von Ducati lässt sich sehen. Gleich fünf Fahrer bescheren den Italienern Siege und Podestplätze.
Ducati
Die Ducati-Piloten Jack Miller (r) und Francesco Bagnaia (m) feiern ihre Podestplätze. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ducati kann auf eine erfolgreiche MotoGP-Saison zurückblicken.
  • Gleich drei Ducati-Fahrer fahren Siege ein.
  • Für den WM-Titel reichte es den Italienern jedoch nicht.

Die Bilanz der abgelaufenen MotoGP-Saison von Ducati lässt sich sehen. Mit Enea Bastianini (23) und Johann Zarco (31) sichern sich zwei Ducati-Piloten Podestplätze. Dazu kommen die Siege von Francesco Bagnaia (24), Jack Miller (26) und Jorge Martin (23).

Ganze 24 Podestplätze kommen in der vergangenen Saison zusammen. Rekord! Nie zuvor hat die Italiener mehr Top-Drei-Ergebnisse eingefahren.

Ausserdem sicherten sich die Italiener den Titel als Hersteller-Weltmeister. Zu der erfreulichen Bilanz mein Sportdirektor Paolo Ciabatti gegenüber «motorsport-total.com»: «Die Ducati ist ohne Zweifel eines der besten Motorräder. Darauf sind wir stolz.»

Auch für die kommende Saison hat sich der Hersteller aus Bologna viel vorgenommen. Gleich acht Fahrer der MotoGP rüstet der Hersteller aus. Keine leichte Aufgabe. Mit den zusätzlichen Fahrern steig aber auch die Chance, dass die Italiener ihren Podestplatz-Rekord ausbauen.

Mehr zum Thema:

Motogp