Kein Final-Exploit der vier Schweizer Sprinterinnen an Olympia 2021. Sie werden über 4x100 m in einer Zeit von 42,08 undankbare Vierte.
Der Final-Lauf bei Olympia 2021 über 4x 100 Meter im Video. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizer Sprint-Staffel verpasst im 4x100-Meter-Final die Medaille nur knapp.
  • Dem Quartett um Mujinga Kambundji fehlen zwei Zehntel zu Edelmetall.

«Es hat halt nicht gereicht», bilanziert Mujinga Kambundji nach der 4x100-Meter-Staffel der Frauen. Der Traum von Edelmetall an Olympia 2021 platzt aber denkbar knapp.

Im Final gelingt Salome Kora, Ajla Del Ponte, Mujinga Kambundji und Riccarda Dietsche kein Exploit. Sie bewältigen die 4x100 m in einer Zeit von 42,08 und kommen als Vierte ins Ziel.

Bis zum letzten Wechsel sieht es für das Schweizer Quartett sehr gut aus. Die Stabübergabe von Kambundji zu Schlussläuferin Kora läuft dann aber nicht reibungslos. Am Ende fehlen genau 20 Zehntel auf das Podest.

Kambundji tröstet Schlussläuferin Salome Kora

Mehr zum Thema:

Mujinga Kambundji Olympia 2021