Norwegens Handball-Frauen sind zum vierten Mal Weltmeister.
Norwegens Handball-Frauen haben sich im WM-Finale mit 29:22 gegen Frankreich durchgesetzt. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
Norwegens Handball-Frauen haben sich im WM-Finale mit 29:22 gegen Frankreich durchgesetzt. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Duell der beiden Topfavoriten schien Frankreich zur Pause schon auf der Siegerstrasse, ehe die Norwegerinnen nach dem Wechsel mächtig aufdrehten.

Der Europameister setzte sich im Finale gegen Olympiasieger Frankreich überraschend deutlich mit 29:22 (12:16) durch und krönte sich nach 1999, 2011 und 2015 erneut zum Champion. Zuvor hatte sich Dänemark durch ein 35:28 gegen Gastgeber Spanien die Bronzemedaille gesichert. Die deutsche Mannschaft war im Viertelfinale an Spanien gescheitert.

Im Duell der beiden Topfavoriten schien Frankreich zur Pause schon auf der Siegerstrasse, ehe die Norwegerinnen nach dem Wechsel mächtig aufdrehten. Vor allem die Abwehr stand nun wie ein Bollwerk und liess nur sechs Gegentore im zweiten Durchgang zu. Beste Werferin beim Sieger war Henny Reistad mit sechs Toren.