YB gewinnt auswärts gegen Lausanne 4:2. Die Berner kassieren in dieser Saison 29 Tore und brechen damit den Gegentor-Rekord des FC Basel aus dem Jahr 2013.
YB
Die YB-Spieler bejubeln den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Young Boys siegen zum Saisonabschluss auswärts gegen Lausanne-Sport 4:2.
  • Für die Berner treffen Spielmann, Sierro, Fassnacht und Aebischer.
  • Dank Toren von Loosli und Bolingi können die Westschweizer zwischenzeitlich ausgleichen.

Vor dem Match gegen Lausanne gibt es zahlreiche Abscheide bei den Young Boys. Goalietrainer Stefan Knutti, Meistercoach Gerardo Seoane und sein Assistent Patrick Schnarwiler verlassen den Verein. Auch für Mittelfeldspieler Gianluca Gaudino und Ersatz-Goalie Joschua Neuenschwander war es die letzte Saison in Gelb-Schwarz.

Die Young Boys zeigen vor Spielbeginn eine schöne Geste: Die Spieler wärmen sich im Stade de la Tuilière mit Nsame-Trikots auf. Der Toptorjäger riss sich im Spiel gegen Luzern die Achillessehne – und wird monatelang ausfallen. Auch nicht mit von der Partie sind David von Ballmoos und Fabian Rieder, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

YB
Die Spieler von YB wärmen sich in Nsame-Trikots ein. - Nau.ch

Nach wenigen Minuten gehen die Berner in Führung. Marvin Spielmann schliesst in der 6. Minute im Strafraum ab und trifft für YB zum 1:0.

Lausanne-Sport zeigt starke Reaktion nach Fehlstart

20 Minuten später läuft Vincent Sierro vom Elfmeterpunkt an. Lausanne-Keeper Thomas Castella hält, der Mittelfeldspieler kann im Nachschuss den Ball versenken.

YB Lausanne-Sport
Jonathan Bolingi trifft zum 2:2 gegen YB. - Keystone

Noah Loosli gelingt in der 29. Minute der Anschlusstreffer. Und wenige Sekunden vor der Halbzeit stellt Jonathan Bolingi auf 2:2. In der zweiten Halbzeit wird Neuenschwander, der YB in wenigen Wochen verlassen wird, eingewechselt.

Christian Fassnacht erzielt nach 70 Spielminuten dank Vorarbeit von Gianluca Gaudino das 3:2. Zehn Minuten vor Schluss kann Michel Aebischer auf 4:2 erhöhen. Und weil Neuenschwander bis zum Schluss nicht hinter sich greifen muss, knackt YB den nächsten Super-League-Rekord.

Die Torhüter der Young Boys kassierten in dieser Spielzeit nur 29 Tore. Die bisherige Bestmarke (31 Gegentreffer) hatte der FC Basel in der Saison 2012/13 aufgestellt. Und Jean-Pierre Nsame wird erneut Toptorschütze. Nach seinen 31 Treffern in der letzten Saison kommt er in dieser Spielzeit auf 19 Tore.

Die Resultate der Super League

Lausanne-Sport - BSC YB 2:4

FC Luzern - FC Lugano 1:2

Servette FC - FC St. Gallen 1:2

FC Sion - FC Basel 4:0

FC Zürich - FC Vaduz 4:1

Mehr zum Thema:

Gerardo Seoane FC St.Gallen Super League Servette FC Coronavirus FC Zürich FC Lugano FC Luzern FC Basel FC Vaduz FC Sion BSC Young Boys