Meister YB startet mit einem torlosen Unentschieden auswärts bei Slovan Bratislava in die Europacup-Saison. Offensiv können die Berner nicht überzeugen.
Champions League YB Slovan
Ali Camara (YB) im Zweikampf mit Jaromi­r Zmrhal (Slovan Bratislava) in der Qualifikation zur Champions League). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB startet mit einem 0:0-Remis auswärts in Bratislava in die Champions-League-Quali.
  • Die Berner treten im ersten Ernstkampf unter David Wagner überwiegend solide auf.
  • In der Offensive fehlt dem Schweizer Meister aber die Durchschlagskraft.

Meister YB ist mit einem 0:0-Unentschieden in Bratislava in die Champions-League-Qualifikation eingestiegen. Im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde beissen sich offensiv harmlose Berner an Slovan die Zähne aus.

Kann sich YB in der Champions-League-Quali gegen Slovan Bratislava durchsetzen?

Nach nur sechs Minuten haben die Gäste schon grosses Glück, dass Ulisses Garcia nicht vom Platz fliegt. Im Zweikampf um den Ball tritt er seinem Gegenspieler voll ins Gesicht – da wäre ein Platzverweis durchaus vertretbar gewesen.

YB Slovan Champions League
Nicolas Moumi Ngamaleu (YB) im Zweikampf mit Vladimir Weiss (Slovan Bratislava) in der Champions-League-Quali. - keystone

Für die erste gefährliche Szene sorgt Michel Aebischer nach 20 Minuten. Mit einem gut getrenenen Freistoss aus rund 20 Metern prüft er Chovan. Der Bratislava-Torhüter hält aber sicher, der nachfolgende Eckball bringt keine Gefahr.

YB macht nichts aus seinen wenigen Chancen

Nach dem Seitenwechsel wird es erstmals so richtig heiss: Ein langer Freistoss überrascht die Berner Defensive, es kommt zum Gestocher vor dem Tor. Mit vereinten Kräften verhindert YB einen chaotischen Gegentreffer.

Aus der besten Berner Chance machen die Gäste selbst zu wenig: Chovan verläuft sich im Duell mit Elia, der den Ball zur Mitte bringt. Dort kommt aber kein Gelb-Schwarzer zum Abschluss. Aebischer verstolpert in der Nachspielzeit noch eine gute Position.

BSC Young Boys
Ali Camara (BSC Young Boys) im CL-Quali-Hinspiel gegen Slovan Bratislava. - keystone

Mit dem 0:0 im Rücken haben die Berner für das Rückspiel im Wankdorf eine gute Ausgangsposition. Ein 1:0-Heimsieg wäre genug für das Weiterkommen. Zudem gibt es keine Auswärtstorregel mehr zu beachten.

Mehr zum Thema:

BSC Young Boys