Der SV Werder Bremen will sich für den Abstiegskampf verstärken.
Jannik Vestergaard (r) steht noch beim FC Southampton unter Vertrag. Foto: Mark Kerton/PA Wire/dpa
Jannik Vestergaard (r) steht noch beim FC Southampton unter Vertrag. Foto: Mark Kerton/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 27 Jahre alte Däne, der derzeit beim englischen Premier-League-Club FC Southampton unter Vertrag steht, soll demnach bis zum Saison-Ende ausgeliehen werden und die in der Vorrunde mit 41 Gegentore schlechteste Bundesliga-Defensive stabilisieren.

Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der Tabellen-17. an Abwehrspieler Jannik Vestergaard interessiert.

Der 27 Jahre alte Däne, der derzeit beim englischen Premier-League-Club FC Southampton unter Vertrag steht, soll demnach bis zum Saison-Ende ausgeliehen werden und die in der Vorrunde mit 41 Gegentore schlechteste Bundesliga-Defensive stabilisieren.

Vestergaard spielte bereits von Januar 2015 bis Sommer 2016 an der Weser und wurde dort zum Führungsspieler. Nach seinem Wechsel zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach ging der 1,99 Meter grosse Defensivspieler im Sommer 2018 für 25 Millionen nach England zum FC Southampton. Nach einer guten ersten Saison spielt der Nationalspieler unter dem früheren Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl derzeit keine Rolle mehr. Zuletzt kam er Anfang November gegen Manchester United (1:1) zum Einsatz.

Die Bremer wollen sich nach der mit 14 Punkten schlechtesten Hinrunde der Bundesliga-Clubgeschichte verstärken. Sportchef Frank Baumann kündigte bereits nach Ende der Hinrunde an, in der ab 1. Januar 2020 beginnenden Transferperiode offen für Neuzugänge zu sein und sprach von möglicherweise zwei Verstärkungen. Auch der Hoffenheimer Kevin Vogt wird als möglicher Kandidat genannt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC SouthamptonManchester UnitedBorussia MönchengladbachTrainer