Die Schweizer Nati gestaltet das Testspiel gegen die USA siegreich. Trotz Rückstand und verschossenem Penalty gewinnen Xhaka und Co. 2:1.
Schweizer Nati
Vladimir Petkovic beim Spiel der Schweizer Nati gegen die USA. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz zieht gegen die USA den Kopf aus der Schlinge.
  • Nach frühem Rückstand dreht die Petkovic-Elf auf und gewinnt das Testspiel mit 2:1.

Test (knapp) gelungen! Die Schweizer Nati schlägt die USA in St.Gallen mit 2:1. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigen sich die Eidgenossen jedoch noch nicht in EM-Form.

schweizer nati
Mit dieser Elf startete die Schweizer Nati gegen die USA.
schweizer nati
Granit Xhaka schaut dem Ball hinterher.
Schweizer nati
Ricardo Rodriguez erzielt für die Schweizer Nati den Ausgleich.
schweiz
Seinen Penalty-Versuch vergibt er jedoch kläglich.
schweizer nati
Auch Steven Zuber lässt sich in die Torschützenliste eintragen.

Nach fünf Minuten liegen die Schweizer nämlich hinten. Xhaka lässt seinen Gegenspieler flanken, Elvedi klärt nur ungenügend. Lletget profitiert und kann nach einem Doppelpass locker einschieben.

Ricardo Rodriguez wird kurz später (10') von Widmer auf links lanciert. Der Turin-Legionär zieht ab, sein abgelenkter Schuss landet im langen unteren Eck. Aus dem Doppelpack wird allerdings nichts...

Denn: Kurz vor der Halbzeit-Pause verballert der 28-Jährige einen Penalty. Nach einem Handspiel zielt Rodriguez neben dem Pfosten vorbei.

Ist die Schweizer Nati bereit für die EM?

Am Ende reicht es trotzdem zum knappen Sieg. Zuber, der zur Pause für Shaqiri eingewechselt wird, markiert nach einem Durcheinander in der 63. Minute das Sieg-Tor. Daran kann auch der bei den USA eingewechselte YB-Stürmer Jordan Siebatcheu nichts mehr ändern.

Am nächsten Donnerstag testen die Eidgenossen nochmals gegen Liechtenstein. Am 12. Juni gilt es dann ernst. An der EM trifft die Schweizer Nati im ersten Gruppenspiel auf Wales.

Mehr zum Thema:

Ricardo RodriguezRicardoBSC Young BoysSchweizer Nati