Die Schweizer Nati muss am Dienstag gegen Litauen auf Manuel Akanji, Kevin Mbabu und Denis Zakaria verzichten. Fabian Frei rückt dagegen nach.
Schweizer Nati
Manuel Akanji musste nach dem Nordirland-Spiel ein MRI machen. - SFV

Das Wichtigste in Kürze

  • Manuel Akanji hat sich im Adduktoren-Bereich verletzt, auch Kevin Mbabu fällt aus.
  • Auch Denis Zakaria kann am Dienstag wegen einer Gelb-Sperre nicht mittun.
  • Nun nominiert Murat Yakin Fabian Frei nach.

Der SFV teilt einen Tag nach dem 2:0-Sieg gegen Nordirland mit: Die Schweizer Nati reist ohne Manuel Akanji, Kevin Mbabu und Denis Zakaria zum WM-Qualifikationsspiel vom Dienstag in Vilnius nach Litauen.

Akanji, der gestern im Stade de Genève nach 53 Minuten ausgewechselt werden musste, wurde mittlerweile vom medizinischen Staff untersucht. Das Ergebnis: Der Innenverteidiger ist wegen Problemen im linken Adduktoren-Bereich am Dienstag nicht einsatzfähig. Er kehrt zu seinem Club Borussia Dortmund zurück.

Auch auf Kevin Mbabu muss der Nati-Trainer gegen Litauen verzichten. Wie der SFV am Sonntag mitteilte, muss auch der Wolfsburg-Star wegen muskulärer Probleme passen. Denis Zakaria fehlt hingegen wegen seiner zweiten Gelben Karte gesperrt.

Wie während des Zusammenzugs im September wurde Fabian Frei nachnominiert. Der FCB-Spieler sei am frühen Sonntagnachmittag in Genf angekommen. Den Flug von der Westschweiz nach Vilnius traten folglich 23 Akteure plus Staff des A-Nationalteams an.

Mehr zum Thema:

BVB Denis Zakaria Manuel Akanji Fabian Frei Kevin Mbabu Trainer FC Basel Schweizer Nati