Nach dem 2:0-Sieg der Schweizer Nati gegen Nordirland hängt ein Flitzer Xherdan Shaqiri eine Jacke einer paramilitärischen Gruppe um. Nun reagiert der SFV.
Xherdan Shaqiri wird vom Flitzer mit der Jacke einer Terror-Organisation überrascht. - RSI

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach dem Spiel der Schweizer Nati gegen Nordirland kommt es zu einem Eklat.
  • Ein Flitzer hängt Shaqiri eine Jacke mit dem Logo einer paramilitärischen Gruppe um.
  • Laut SFV habe der Nati-Star genau richtig reagiert.

Die Schweizer Nati feiert einen 2:0-Sieg gegen Nordirland in der WM-Qualifikation. Eigentlich soll Xherdan Shaqiri danach nur zum SRF-Interview antreten. Doch ein Flitzer missbraucht die Szene für eine politische Aktion.

Wie beurteilen Sie die Reaktion von Xherdan Shaqiri?

Der Mann tritt an Shaqiri heran und hängt ihm eine Jacke um. Darauf ist das Logo der «UÇK» zu sehen: Dabei handelt es sich um die «Befreiungsarmee des Kosovo», die im Vorfeld des Kosovo-Krieges mehrfach bewaffnete Angriffe verübte.

«Xherdan Shaqiri hat vorbildlich reagiert»

Shaqiri geht auf die Szene nicht ein, sondern nimmt die Jacke wieder ab. Der Flitzer wird währenddessen abgeführt. Einen Tag nach dem Zwischenfall bezieht nun auch der Schweizer Fussball-Verband Stellung.

«Es ist inakzeptabel, dass Personen Fussballstadien für politische Propaganda missbrauchen wollen», schreibt der SFV auf Twitter. «Xherdan Shaqiri hat vorbildlich reagiert, ist ruhig geblieben und ist nicht darauf eingegangen.»

Die Polizei hat sich mittlerweile um den Polit-Flitzer gekümmert. «Die fehlbare Person wurde von der Polizei einvernommen», so der Verband. Zudem wurde «unmittelbar ein Stadionverbot gegen diese Person ausgesprochen.»

Mehr zum Thema:

Schweizer Nati Twitter Kosovo SRF Xherdan Shaqiri