Der FCZ muss die Millionen-Träume von der Champions League schon jetzt begraben. Präsident Ancillo Canepa gibt sich aber trotz der Quali-Niederlage gelassen.
FCZ Ancillo Canepa
Ancillo Canepa, Präsident des FCZ, an einer Pressekonferenz. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FCZ wird in dieser Saison bestenfalls in der Europa League antreten.
  • Die Enttäuschung nach dem Aus in der Champions-League-Quali ist gross.
  • Präsident Ancillo Canepa fordert nach dem verpatzten Saisonstart eine Steigerung.

Statt Champions-League-Traum gab es für den FCZ am Mittwoch das böse Erwachen: Der Schweizer Meister scheitert in der ersten Runde der CL-Quali an Karabach Agdam. Jetzt geht es für die Zürcher weiter in der Europa-League-Qualifikation.

Schafft es der FCZ in eine europäische Gruppenphase?

Insgesamt ist der Saisonstart beim FCZ nicht nach Wunsch verlaufen. Unter Neo-Trainer Franco Foda ist der Meister nach vier Spielen immer noch sieglos. FCZ-Präsident Ancillo Canepa gibt sich im Nau.ch-Interview aber betont gelassen.

Nau.ch: Wie haben Sie nach der grossen Enttäuschung geschlafen?

Canepa: Das Schlafen war nicht das Problem, aber das Aufwachen am Morgen danach schon.

FCZ Karabach Champions League
Enttäuschung beim FCZ nach dem CL-Quali-Out gegen Karabach Agdam. - keystone

Nau.ch: Der Weg bis in die CL-Gruppenphase wäre in jedem Fall sehr schwierig geworden. Das Aus in der ersten Runde ist bitter – was hat gefehlt?

Canepa: Wir haben zwar vier Tore geschossen, aber auch fünf unnötige Tore kassiert. Da wird es auf internationaler Ebene schwierig. Man muss aber auch akzeptieren, dass Karabach eine überdurchschnittlich gute Mannschaft gewesen ist.

Canepa fordert vom FCZ «totalen Einsatz»

Nau.ch: Dass es nach Meistertrainer Breitenreiter nicht ganz einfach wird, war klar. Aber den Saisonstart haben Sie sich wohl auch anders vorgestellt?

Canepa: Trainer und Mannschaft arbeiten und trainieren akribisch und mit grossem Engagement. Für mich also kein Grund für irgendwelche Panik.

Franco Foda FCZ
Franco Foda ist mit dem FCZ noch nicht auf Touren gekommen. - keystone

Nau.ch: Lassen wir die Diskussionen über das Spielsystem. Aber die Einwechslung von Dzemaili gegen Luzern war wohl falsch. Gegen Karabach hat er schmerzhaft gefehlt – wie beurteilen Sie das?

Canepa: Wenn ein erfahrener Spieler erklärt, er sei fit, dann gibt es keinen Grund für den Trainer, daran zu zweifeln. Es war einfach Pech.

Nau.ch: Noch kein Sieg in der Meisterschaft – jetzt muss man nach St. Gallen. Fordern Sie drei Punkte?

Canepa: Ich erwarte einfach einen totalen Einsatz. Nicht mehr und nicht weniger.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys42028:18
2.GC LogoGC42027:58
3.Servette LogoServette42023:18
4.FC Sion LogoFC Sion42116:57
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen42206:46
6.FC Luzern LogoFC Luzern31023:25
7.FC Lugano LogoFC Lugano41308:83
8.FC Basel LogoFC Basel30032:23
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur40312:81
10.FC Zürich LogoFC Zürich40310:91

Mehr zum Thema:

Champions League Ancillo Canepa Trainer FC Zürich