Lugano bezwingt den FC Winterthur auswärts mit 4:1. Für die Tessiner ist es der erste Sieg in der bisherigen Saison.
FC Winterthur
Jubel beim FC Lugano im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Winterthur und dem FC Lugano im Stadion Schuetzenwiese, am Sonntag, 31. Juli 2022 in Winterthur. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Lugano siegt gegen den FC Winterthur auswärts mit 4:1.
  • Angreifer Mattia Bottani glänzt mit einem Treffer und zwei Assists.
  • Aufsteiger Winti wartet weiter auf den ersten Sieg in der Super League.

Bisher sind die Tessiner unter den Erwartungen geblieben. Nun aber die Kehrtwende: Lugano bezwingt den Aufsteiger Winterthur auswärts mit 4:1 und holt im dritten Saisonspiel den ersten Sieg.

Lugano holt nach Rückstand auf

Winti startet eigentlich optimal in die Partie. Bereits nach elf Minuten bringt Torjäger Buess seine Farben in Führung. Allerdings gerät der Aufritt der Hausherren in der Folge ins Stocken.

FC Lugano
Die Spieler des FC Lugano jubeln nach dem Treffer zum 2:1.
Roman Buess
Zuvor bringt Roman Buess die Hausherren zwischenzeitlich in Führung.
FC Lugano
Luganos Reto Ziegler (l.) im Spiel gegen Winterthurs Samir Ramizi (r.).

Innert drei Minuten dreht Lugano das Spiel. Zuerst gleicht Celar (19') aus, dann köpft Haile-Selassie (22') die Gäste in Front. Beide Treffer bereitet Nati-Spieler Mattia Bottani vor.

Wenig später kommt es noch besser. Bottani (31') krönt seine starke Leistung und markiert nach einer guten halben Stunde gar das 3:1.

Keine Reaktion in Halbzeit zwei

Nach dem Seitenwechsel nimmt Lugano etwas Tempo raus. Der FC Winterthur hat wieder mehr Ballbesitz, weiss damit allerdings wenig anzufangen.

Fc Winterthur
Bruno Berner und der FC Winterthur warten weiter auf den ersten Sieg. - keystone

Zehn Minuten vor dem Ende hat Mahmoud (83') das 4:1 auf dem Fuss. Seine Direktabnahme landet allerdings am Aussenpfosten. Wenig später fällt das vierte Lugano-Tor dann doch noch. Celar (90') trifft per Penalty zum Endstand.

FC Winterthur weiter ohne Sieg

Durch den Sieg geben die Luganesi die Rote Laterne ab – und zwar ausgerechnet an Meister FCZ! Am Donnerstag (20 Uhr) geht es für die Tessiner in der Conference-League-Quali zuhause weiter. Gegner ist das israelische Team Be'er Scheva.

Glauben Sie, dass der FC Winterthur in dieser Saison die Klasse halten kann?

Winti muss durch die Pleite weiter auf den ersten Super-League-Sieg warten. Die nächste Chance dazu kriegt die Berner-Elf am Samstag (18 Uhr) in Genf gegen Servette.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys530211:111
2.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen532010:59
3.GC LogoGC52039:79
4.FC Sion LogoFC Sion52128:78
5.Servette LogoServette52123:48
6.FC Lugano LogoFC Lugano523010:86
7.FC Luzern LogoFC Luzern41124:65
8.FC Basel LogoFC Basel40132:43
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur50323:92
10.FC Zürich LogoFC Zürich50321:102

Mehr zum Thema:

Servette FC Zürich