Sprichwörtlich in letzter Minute entscheidet der FC Sion das Super-League-Kellerduell für sich. Die Sittener schlagen Aufsteiger Vaduz zuhause mit 2:1.
FC Sion FC Vaduz
Sandro Theler (FC Sion) gegen Nico Hug (FC Vaduz). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Sion feiert einen Last-Minute-Sieg gegen den FC Vaduz.
  • Die Sittener holen drei wichtige Punkte im Kellerduell gegen den Aufsteiger.

Der FC Sion feiert im Kellerduell der Super League einen Sieg in buchstäblich letzter Minute. Gegen Aufsteiger Vaduz trifft Ayoub Abdellaoui erst in der Nachspielzeit zum 2:1-Sieg für die Hausherren.

Die hatten sich in einer umkämpften Partie auf Augenhöhe gegen das Liga-Schlusslicht lange Zeit schwergetan. Erst nach 73 Minuten bescherte Christian Zock den Sittenern das Führungstor.

Der Vorsprung hielt jedoch nicht lange. Nur drei Minuten nach dem 1:0 sorgte Gabriel Luchinger nach Vorarbeit von Linus Obexer wieder für den Gleichstand. Ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden bahnte sich an.

Bis zur 91. Spielminute: Nach einem Einwurf hämmert Abdellaoui aus grosser Distanz einfach Richtung Tor. Benjamin Buchel ist zwar dran, lässt den Ball jedoch durchrutschen – und beschert dem FC Sion so den Sieg.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

Super League Liga FC Sion FC Vaduz