Am Donnerstag (19.45 Uhr) kämpfen der FC Luzern und Lugano um den Einzug in den Cup-Final. So sehen die Chancen der beiden Super-League-Teams aus.
fc luzern
Das Aufeinandertreffen des FC Luzern und FC Lugano Anfang April endete Unentschieden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag (19.45 Uhr) treffen Luzern und Lugano im Cup-Halbfinal aufeinander.
  • Lugano hat in der Super League zuletzt zweimal verloren.
  • Die Luzerner haben ein klares Ziel vor Augen, fast das gesamte Team ist einsatzbereit.

Am Donnerstag trifft Luzern auf Lugano. Die beiden Mannschaften spielen um den Einzug in den Cupfinal.

Lugano ist – wenn man die gesamte Saison ansieht – im Vorteil: Der Tabellen-Vierte hat in der Liga ganze 19 Punkte Vorsprung auf die Luzerner.

FC Lugano
Der FC Lugano jubelt nach dem Sieg gegen den FC Basel. - Keystone

«Wie wir ja aber alle wissen, hat der Cup seine ganz eigenen Gesetze», schreibt der FC Luzern in einer Medienmitteilung. Sie verlieren das Ziel nicht aus den Augen: «Wir wollen in den zweiten Cupfinal in Serie!»

FC Luzern gegen Lugano: Letzter Match endete Unentschieden

Trotz der guten Tabellenposition haben auch die Tessiner ihre Mühen. Gegen Lausanne und Sion hat das Team von Trainer Mattia Croci-Torti verloren.

Das letzte Duell zwischen Lugano und Luzern ist noch nicht lange her. Das Heimspiel der Luzerner endete mit einem 2:2 Unentschieden.

Mario Frick
Mario Frick übernimmt das Traineramt beim FC Luzern. - keystone

Der FC Lugano hat besonders in den Vorrunden mit starken Leistungen überzeugt. Der FC Luzern kann beinahe aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft muss auf Thoma Monney und Pascal Loretz zwar verzichten, aber dafür ist Pasci Schürpf wieder dabei.

Mehr zum Thema:

FC Lugano Trainer Liga FC Luzern