Der FC Luzern zeigt gegen Leader Zürich einen unterirdischen Auftritt und geht mit 0:4 unter. Beim Tabellenschlusslicht sitzt der Frust sehr tief.
FCL-Angreifer Varol Tasar im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Zürich schiesst Schlusslicht Luzern mit 4:0 aus dem Letzigrund.
  • Der FCL wirkt beim Spiel gegen den Leader völlig verunsichert.
  • Das sagen die Spieler der beiden Teams nach der Partie.

«Es ist wieder dasselbe passiert wie letzte Woche. Wir kommen raus und kassieren gleich ein Gegentor», sagt ein enttäuschter Varol Tasar nach dem Spiel gegen den FCZ. Dem Stürmer des FC Luzern ist der Frust nach der 0:4-Pleite ins Gesicht geschrieben.

«Versuchen, die Köpfe hochzunehmen»

Die Stimmung in der Pause sei nicht gut gewesen, so Tasar. «Schlechter kann es nicht mehr werden, es muss sich jetzt vieles verändern.»

FCL-Mittelfeldspieler Marvin Schulz im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch

Teamkollege Marvin Schulz gibt sich kämpferisch. «Wir müssen jetzt versuchen, die Köpfe wieder hochzunehmen und ab nächster Woche wieder anzugreifen.» Der FC Luzern wolle gegen GC wieder als Team performen.

Ganz anders ist die Stimmung beim FCZ. Die Zürcher festigen durch den Sieg die Tabellenführung und feiern den vierten Vollerfolg in Serie.

FCZ-Verteidiger Mirlind Kryeziu im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch

Laut Verteidiger Mirlind Kryeziu müsse man nicht auf die Euphorie-Bremse treten. «Nein, das sicher nicht. Vollgas, nächsten Samstag wollen wir wieder drei Punkte holen.»

«Einfach so weitermachen»

«Wir haben Luzern von Anfang an unter Druck gesetzt und sie haben dann viele Fehler gemacht», sagt Antonio Marchesano. Die Geschenke der Innerschweizer müsse man aber auch provozieren.

FCZ-Regisseur Antonio Marchesano im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch

Den Zürchern winkt jetzt sogar der Wintermeistertitel. Noch stehen zwei Spiele vor der Winterpause aus. Am nächsten Samstag gastiert die Breitenreiter-Elf bei Lausanne-Sports. Zum Abschluss empfängt der FCZ dann noch den FCSG.

Steht Zürich im Winter an der Tabellenspitze? «Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und einfach so weitermachen», bekräftigt Verteidiger Becir Omeragic.

FCZ-Verteidiger Becir Omeragic im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch
Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich36236778:4676
2.FC Basel LogoFC Basel361541770:4162
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys361681280:5060
4.FC Lugano LogoFC Lugano361614650:5454
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen361414868:6350
6.Servette LogoServette361216850:6644
7.FC Sion LogoFC Sion361117846:6741
8.GC LogoGC369141354:5840
9.FC Luzern LogoFC Luzern369141352:6440
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport364221037:7622

Mehr zum Thema:

Geschenke GC FC Luzern FC Zürich