Heinz Lindner rettet dem FC Basel gegen Luzern einen Punkt. Rotblau bedankt sich auf spezielle Art und Weise.
Heinz Lindner hat den Kasten dicht gehalten. Der FC Basel baut in das Paraden-Video auch eine «Herr der Ringe»-Szene ein. - Instagram @fcbasel1893

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim 1:1 zwischen Basel und Luzern steht der «Man of the Match» im FCB-Tor.
  • Dank Heinz Lindner kassieren die «Bebbi» nicht die erste Saisonpleite.
  • Auf Instagram postet der Club ein Video des Torhüters in Anlehnung an «Herr der Ringe».

Der FC Basel holt gegen den FC Luzern am Wochenende einen glücklichen Punkt. Heinz Lindner erwischt einen Sahne-Tag. Gleich mehrfach muss der Österreicher – unter anderem gegen Ugrinic und Burch – in Extremis klären. Dafür erhält er glatt die Nau-Note 6!

Rotblau bedankt sich auf andere Art und Weise. Die «Bebbi» posten ein Filmchen aller Lindner-Paraden. Der Goalie wird zudem kurzerhand in die «Herr der Ringe»-Rolle des Zauberers «Gandalf» verwandelt. Dazu schreibt der Club: «You shall not pass!» (Du kommst hier nicht vorbei)

FC Basel
Der FC Basel postet ein Video von Lindners Paraden und schreibt dazu: «You shall not pass!»
FC BAsel
Der Torhüter bedankt sich.
FC Basel
Die Figur «Gandalf» im Film «Herr der Ringe».
FC Basel
Heinz Lindner ist am letzten Sonntag gegen Luzern der beste Basler auf dem Platz.

Hintergrund: Im Film-Klassiker von Regisseur Peter Jackson will die Figur «Gandalf» seine Gefährten beschützen. Er und seine Freunde werden von «Balrog», einem Dämon aus Schatten und Feuer, verfolgt.

Beim Gang über eine Brücke sieht der Zauberer schliesslich keine andere Wahl mehr. «Gandalf» hebt seinen Zauberstab, lässt ihn in weissblauem Licht erstrahlen und ruft: «Du kommst hier nicht vorbei!»

Gandalf stösst mit seinem Stab auf die Brücke, der Teil mit dem «Balrog» bricht ab und stürzt in die Tiefe. Mit seiner Peitsche reisst er anschliessend auch «Gandalf» mit.

Kennen Sie die Szene aus dem «Herr der Ringe»-Film?

Nach der Nationalmannschaftspause trifft der FC Basel auswärts auf Sion.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel950423:819
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys851223:717
3.FC Zürich LogoFC Zürich952222:1717
4.FC Lugano LogoFC Lugano842213:1014
5.GC LogoGC932415:1113
6.Servette LogoServette933316:2012
7.FC Sion LogoFC Sion924312:229
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen915313:236
9.FC Luzern LogoFC Luzern904513:205
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport90549:214

Mehr zum Thema:

FC Luzern Feuer FC Basel