Beim FC Basel steht derzeit alles auf dem Prüfstand. Die neue Club-Leitung legt sich jetzt sogar mit dem «kleinen Bruder» Concordia Basel an.
FC Basel
Das Catering im «Joggeli» ist dem FC Basel ein Dorn im Auge. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Verhältnis zwischen Concordia Basel und dem FCB ist stark angespannt.
  • Der FC Basel hat «Congeli» wegen dem Catering im St. Jakob-Park bereits abgemahnt.

Das Verhältnis zwischen dem FCB und dem «kleinen Bruder» Concordia Basel ist traditionell sehr eng. Vereins-Legenden wie die Gebrüder Yakin stammen aus dem «Congeli»-Nachwuchs.

Doch unter der neuen Club-Führung um David Degen (38) und Dani Büchi (43) steht derzeit alles auf dem Prüfstand. Büchi, der neue Delegierte des Verwaltungsrats, will sparen und dreht im Verein jeden Stein um. Jetzt macht er auch vor der heiligen Kuh «Congeli» nicht halt.

Concordia Basel
Nati-Trainer Murat Yakin (links) zu seiner Zeit als Coach bei Concordia Basel. - Keystone

Wie Nau.ch weiss, ist das Verhältnis zwischen den beiden Clubs zurzeit sehr angespannt. Zum einen geht es um das Catering im Joggeli.

FC Basel
Dani Büchi ist beim FC Basel der Delegierte des Verwaltungsrats. - Keystone

Das Stadion-Catering ist in Basel ein leidiges Dauerthema bei Fans und Stadionbesuchern. Lange Wartezeiten und mangelhafte Qualität seien im Basler Fussballtempel an der Tagesordnung. Zuständig für einen Teil des Caterings im Joggeli ist seit vielen Jahren Concordia Basel.

FCB schickt «kleinem Bruder» eine Abmahnung

«Congeli» flatterte deswegen jetzt eine Abmahnung vom FC Basel ins Haus. Diese liegt Nau.ch vor. Folgende Punkte werden darin beanstandet: Unverhältnismässig lange Wartezeiten, Mangelnde Qualität der Produkte und der Ausfall der Kassensysteme. Zudem gibt es Probleme bei der Rückgabe der Mehrwegbecher.

FC Basel
Das Catering im St. Jakob-Park wird kritisiert. - Keystone

Konkret seien im Spitzenspiel gegen YB (1:1) schon nach 20 gespielten Minuten die Würste ausgegangen. Das berichten Matchbesucher. Und die Fans mussten zudem extrem lange anstehen, bis sie endlich bedient wurden.

Sind Sie zufrieden mit dem Catering beim FC Basel?

Wie Nau.ch weiss, gingen nach den Heimspielen gegen YB und den FCZ bei den Bebbi zahlreiche Reklamationen ein. Bei beiden Spielen wurde Dani Büchi selbst auf den Gängen gesehen, wo er die Qualität und die Arbeitsweise der «Congeli»-Stände inspizierte.

Concordia-Präsident: «Das ist in der Verantwortung des FC Basel»

«Congeli»-Präsident Thomas Steinemann wehrt sich gegen die Vorwürfe. «Wir sagen seit zwei Jahren, dass es zu solchen Situationen kommen wird. Unsere Kapazitäten wurden durch die Abschaffung der Biercorner eingeschränkt.»

Zudem funktioniere das WLan nicht. «Deshalb stürzen die billigen Kartenterminals regelmässig ab. Das liegt aber in der Verantwortung des FC Basel», sagt der Präsident. Er schiebt den Ball also zurück.

Thomas Steinemann
Thomas Steinemann ist Präsident beim FC Concordia Basel. - zVg

Er gibt auch Fehler zu. Natürlich seien die Wartezeiten zu lang, zudem wolle man keine kalten Würste und warme Biere verkaufen. Steinemann: «Doch dafür haben wir uns schon entschuldigt. Wir arbeiten an der Qualität. Aber seit der Wiedereröffnung haben wir den Umsatz pro Kopf stetig gesteigert.» Das widerlege die Behauptung, dass schlecht gearbeitet werde.

FCB fordert Geld von «Congeli» zurück

Doch nicht nur bezüglich Catering brennt am Rheinknie der Baum zwischen dem FCB und Concordia. Auch das Thema Geld sorgt für rote Köpfe: Der FCB unterstützt Concordia jährlich mit einer beträchtlichen Summe. Um die 160'000 Schweizer Franken erhält der Club aus der 2. Liga inter vom FC Basel. Der «grosse Bruder» finanziert damit die «Congeli»-Juniorentrainer.

Concordia Basel
Concordia Basel scheitert in dieser Saison in der 2. Cup-Runde an Servette (1:4). - Keystone

Bei der Durchsicht der Zahlungen der letzten Jahre habe man beim FCB nun aber festgestellt, dass offenbar nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sei. Hat sich Concordia in der Vergangenheit mehr Geld erschlichen, als dem Club zugestanden hätte? Gemäss einem Schreiben des FCB, ist der Fall klar: Ja!

Die Bebbi haben eine Forderung gestellt – und wollen rund 176'000 Franken zurück.

Concordia Basel
Junge Fans unterstützen «Congeli» im Cup gegen Servette. - Keystone

Zu den Vorwürfen bezüglich überhöhter Rechnungsstellungen wollte «Congeli»-Präsident Thomas Steinemann derzeit nicht Stellung beziehen. Der FCB wollte zum Thema Concordia Basel gar nichts sagen.

Fortsetzung folgt.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel1060424:822
2.FC Zürich LogoFC Zürich1062223:1720
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys951324:818
4.FC Lugano LogoFC Lugano943213:1114
5.GC LogoGC1033416:1413
6.Servette LogoServette1034317:2212
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen1025315:249
8.FC Sion LogoFC Sion1025312:239
9.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport1015412:227
10.FC Luzern LogoFC Luzern1004614:216

Mehr zum Thema:

Franken Stadion Liga FC Zürich BSC Young Boys FC Basel