Fedor Chalov (24) hat den FC Basel wieder in Richtung Moskau verlassen. Am Rheinknie scheint er sich Ärger mit den Behörden eingehandelt zu haben.
Fedor Chalov FC BAsel
Velofahren durfte Fedor Chalov (Mitte) offenbar während eines Monats nicht. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Fedor Chalov spielte vergangene Saison fünf Monate bei den Bebbi.
  • In 16 Pflichtspielen brachte es der Russe auf vier Tore und zwei Assists.
  • Wie nun bekannt wurde, kam er in Basel mit dem Gesetz in Konflikt.

Was da wohl passiert sein mag? Fedor Chalov (24) durfte während seiner Zeit in Basel während einem Monat keine Velos und E-Trottis fahren. Dies geht aus der neuesten Version des Kantonsblatt von Basel-Stadt hervor. Die Verfahrenskosten beliefen sich auf 220 Franken.

Die genauen Umstände, wie es dazu gekommen war, sind nicht bekannt. Der FCB äussert sich nicht dazu.

Das Verbot galt vom 14. Mai bis zum 13. Juni, als der 24-jährige Stürmer noch beim FC Basel unter Vertrag stand.

Fedor Chalov
Als Fedor Chalov noch beim FC Basel war, galt für ihn ein einmonatiges Velo-Fahrverbot. - Kantonsblatt.ch

Chalov ist Anfang Juli in seine Heimat nach Moskau zurückgekehrt, wo er wieder für ZSKA spielt.

Beim Saisonauftakt der russischen Premier League stand er in der Startelf, wurde aber in der 70. Minute ohne Torerfolg ausgewechselt.

Galt für Sie auch schon einmal ein Velo-Fahrverbot?

Mehr zum Thema:

Premier League Franken FC Basel Witz