Der FC Luzern steckt momentan in einer Krise und muss um den Klassenerhalt zittern. Nun holen sich die Luzerner den 24-jährigen Asumah Abubakar vom FC Lugano.
Asumah Abubakar
Asumah Abubakar im Spiel gegen den FC Zürich. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Asumah Abubakar wechselt von Lugano zum FC Luzern.
  • Der ghanaisch-portugiesische Landsmann soll dem FCL in der Offensive helfen.
  • Beim FC Lugano erzielte er in 42 Spielen insgesamt 10 Skorerpunkte.

Vor rund einem Jahr wechselte Asumah Abubakar vom SC Kriens in die Super League zum FC Lugano. Für die Tessiner bestritt er insgesamt 42 Partien. Nun geht seine Reise in der Super League weiter – der Mittelstürmer wechselt zum FC Luzern.

Der ghanaisch-portugiesische Landsmann soll dem FCL mit seinen Qualitäten helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Bei Lugano erzielte er insgesamt 10 Scorerpunkte.

FCL-Sportchef Remo Meyer: «Wir sind überzeugt, dass uns Abubakar mit seinen Qualitäten in der Offensive verstärken wird. Er ist auf dem Feld ein stetiger Unruheherd und besitzt zudem die nötigen Scorerqualitäten, die wir benötigen.»

Mehr zum Thema:

Super League FC Lugano FC Luzern