In der französischen Ligue 1 kommen die Fans nicht zur Ruhe: Nach Schlusspfiff gehen die Anhänger von Olympique Marseille und Angers SCO aufeinander los.
Marseille
Fans von Marseille zünden Pyrotechnik während des Spiels in Angers. Nach dem Spiel gingen die Anhänger beider Clubs aufeinander los. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag spielt Olympique Marseille in Angers 0:0.
  • Nach dem Spiel legen sich die Gästefans mit den Heimfans an – es kommt zu Ausschreitungen.
  • In den letzten Wochen häufen sich solche Vorfälle in Frankreichs höchster Fussballliga.

In Frankreich ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Schon wieder haben Randale ein Fussballspiel letztlich überschattet. Nach dem 0:0 am Mittwochabend zwischen Gastgeber Angers SCO und Olympique Marseille gingen Anhänger beider Mannschaften aufeinander los.

Neue «traurige Angewohnheit» in der Ligue 1

Die Fans machten bei ihrer Auseinandersetzung auch vor dem Spielfeld nicht halt. Sicherheitskräfte mussten einschreiten, selbst OM-Trainer Jorge Sampaoli griff mit ein. Erst nach einiger Zeit bekamen die Ordner die Situation in den Griff.

Angers
In Angers stürmten Fans vom Angers SCO und von Olympique Marseille nach Schlusspfiff den Platz. - Keystone

«Schon wieder ein Tag der Ligue 1 gezeichnet durch die Gewalt von Fans», meinte «Le Parisien». Von einer «traurigen Angewohnheit», die in den Stadien der ersten französischen Spielklasse Einzug gehalten habe, schrieb die Sportzeitung «L'Équipe».

Stadionsprecher versuchte zu beruhigen

Wie unter anderem «Ouest-France» berichtete, waren Personen aus dem Marseille-Block auf dem Platz entlang der Tribüne gestürmt. Auf der Seite hatten sie sich dann mit Fans des Heimteams angelegt. Danach gab es Bilder einer Schlägerei und von herumfliegenden Gegenständen.

Medien berichteten, der Stadionsprecher habe versucht, mit einer Durchsage die Eskalation zu unterbinden. «Bitte, Bitte. Welches Bild geben wir ab? Bitte Leute, beruhigt euch», hiess es demnach über die Lautsprecher.

Vermehrt ähnliche Zwischenfälle

«Ich weiss nicht genau, was passiert ist. Aber für mich ist das Spielfeld heilig», sagte Angers-Trainer Gérald Baticle. «Ich fühle immer noch eine grosse Traurigkeit. Es ist eine grosse Dummheit derer, die solche Taten begehen», betonte Marseilles Kommunikationschef.

In Frankreichs Stadien war es zuletzt vermehrt zu Zwischenfällen gekommen. Stunden vor der Partie in Angers wurde in Montpellier ein Bus aus Bordeaux von rund 50 Fans des Heimteams angegriffen. Dabei gab es 16 Verletzte.

Ligue 1
Schon in Lens hatte es zuletzt einen unschönen Platzsturm der Fans gegeben. - dpa

Am Wochenende zuvor stürmten Fans beim Nordderby Lens gegen Lille in der Halbzeit aufs Spielfeld. Es wurde mit Stadionsitzen geworfen und mehrere Personen wurden verletzt. Ende August stürmten bei der Partie Nizza gegen Marseille, ebenfalls Fans auf den Platz und wurden handgreiflich.

Ligue 1SpSNUTorePkt
1.Paris Saint-Germain LogoParis Saint-Germain880022:724
2.RC Lens LogoRC Lens841314:1015
3.Olympique Marseille LogoOlympique Marseille741214:814
4.OGC Nizza LogoOGC Nizza741215:313
5.Angers LogoAngers831411:713
6.FC Lorient LogoFC Lorient83149:813
7.Olympique Lyon LogoOlympique Lyon832313:1212
8.AS Monaco LogoAS Monaco833211:1111
9.OSC Lille LogoOSC Lille833211:1411
10.FC Nantes LogoFC Nantes834111:1010
11.Stade Reims LogoStade Reims822410:910
12.Racing Strasbourg LogoRacing Strasbourg834112:1310
13.Stade Rennes LogoStade Rennes823310:99
14.HSC Montpellier LogoHSC Montpellier823315:159
15.Clermont Foot LogoClermont Foot823311:199
16.Girondins Bordeaux LogoGirondins Bordeaux813411:177
17.ESTAC Troyes LogoESTAC Troyes81438:126
18.FC Metz LogoFC Metz81439:166
19.Stade Brest LogoStade Brest80449:164
20.AS Saint-Etienne LogoAS Saint-Etienne80537:173

Mehr zum Thema:

Olympique Marseille Trainer Gewalt Ligue 1