Steven Gerrard wurde positiv auf Corona getestet. Der Aston-Villa-Trainer wird die nächsten zwei Spiele verpassen – somit auch den Kracher gegen Chelsea.
Steven Gerrard
Aston-Villa-Trainer Steven Gerrard wird im Kracher gegen Chelsea nicht dabei sein. - Getty/Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • England-Legende Steven Gerrard wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
  • Der Aston-Villa-Trainer verpasst damit den heutigen Kracher gegen Chelsea.

Das Boxing-Day-Chaos in der Premier League geht weiter. Nachdem bereits drei Partien für den Sonntag wegen Corona-Ausbrüchen abgesagt wurden, hat es nun auch noch Steven Gerrard erwischt.

Die England-Legende wurde positiv getestet und verpasst als Trainer von Aston Villa den heutigen Kracher gegen Chelsea. Laut einer Mitteilung des Vereins, befindet sich Gerrard derzeit in Isolation und wird insgesamt zwei Spiel verpassen. Am 28. Dezember spielt Aston Villa noch gegen Leeds United.

Der Ausfall von Trainer Steven Gerrard ist grosses Pech für Villa. Das Heimspiel gegen Burnley am vergangenen Wochenende wurde ebenfalls wegen einer erhöhten Anzahl positiver Tests im Kader verschoben.

Ausfälle bei Leeds - Glück für Steven Gerrard?

Das Spiel von Villa gegen Chelsea am Boxing Day ist übrigens eines von nur sechs Spielen, die noch durchgeführt werden. Abgesagt wurden Everton gegen Burnley, Wolverhampton gegen Watford und Leeds gegen Liverpool.

Leeds United hat neben Corona-Fällen auch mit Verletzungen im Kader zu kämpfen. Daher ist es auch noch nicht sicher, ob der Yorkshire Club am 28. Dezember gegen Aston Villa antreten werden kann.

tv boxing day
Das Spiel des FC Liverpool gegen Leeds United wurde abgesagt. Das könnte auch für Steven Gerrard ein Vorteil sein. - dpa

In England wurden insgesamt 25 Boxing-Day-Spiele über vier Divisionen hinweg abgesagt.

Mehr zum Thema:

Premier League Liverpool Coronavirus Trainer Steven Gerrard