Nach der Niederlage im Finale der Copa Libertadores gegen Palmeiras São Paulo mit dem ehemaligen Kölner Fussball-Profi Deyverson hat Flamengo-Trainer Renato Portaluppi, bekannt als Renato Gaúcho, seinen Posten geräumt.
Trainer Renato Gaúcho (M) räumt seinen Posten bei Flamengo. Foto: Natacha Pisarenko/AP/dpa
Trainer Renato Gaúcho (M) räumt seinen Posten bei Flamengo. Foto: Natacha Pisarenko/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Flamengo, Sieger von 2019, hatte im Finale der südamerikanischen Variante der Champions League in Montevideo am Samstag mit 1:2 gegen Vorjahressieger Palmeiras verloren, wobei Deyverson, der 2015 kurze Zeit in Köln gespielt hatte, in der Verlängerung den entscheidenden Treffer erzielte.

Der Trainer leite nach einem Gespräch zwischen den Parteien nicht mehr die Mannschaft an, schrieb Flamengo auf Twitter. Demnach übernimmt Assistent Maurício Souza bis zum Ende der brasilianischen Meisterschaft das Kommando.

Flamengo, Sieger von 2019, hatte im Finale der südamerikanischen Variante der Champions League in Montevideo am Samstag mit 1:2 gegen Vorjahressieger Palmeiras verloren, wobei Deyverson, der 2015 kurze Zeit in Köln gespielt hatte, in der Verlängerung den entscheidenden Treffer erzielte.

Die Zeichen in Rio, wo Renato Gaúcho über einen Vertrag bis Ende des Jahres verfügte, hatten jedoch schon zuvor auf Abschied gestanden. Das erfolgsverwöhnte Flamengo verlor seit seiner Verpflichtung im Juli im Halbfinale der Copa do Brasil und ist in der Meisterschaft mit nur geringen Chancen auf den Titel Zweiter.

Mit Grêmio Porto Alegre hatte Renato Gaúcho 2017 die Copa Libertadores gewonnen. Bei dem Club aus dem Süden Brasiliens ist er aus seiner Zeit als Spieler auch wegen der beiden Tore in Erinnerung, die er beim 2:1 im Weltpokalfinale 1983 gegen den Hamburger SV erzielte.

Mehr zum Thema:

Champions League HSV Twitter Trainer