Marseille-Strar Dimitri Payet wird im Spiel gegen Lyon mit einer Wasserflasche am Kopf getroffen. Es ist nicht der erste Skandal in der Ligue1.
Marseilles Dimitri Paylet wird von einer Flasche getroffen. - Twitter

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Partie Lyon gegen Marseille muss nach wenigen Minuten unterbrochen werden.
  • Dimitri Payet wird bei einem Eckball von einer vollen Flasche getroffen.
  • Nach fast zwei Stunden wird das Match schliesslich ganz abgesagt.

In Frankreich ist es während einem Ligue-1-Spiel erneut zu einem Fan-Eklat gekommen. Marseille-Captain Dimitri Payet wird von einer Flasche, die aus dem Lyon-Sektor kommt, am Kopf getroffen. Anschliessend schickt der Schiedsrichter beide Mannschaften in die Kabinen. Das Spiel am Sonntagabend wurde zunächst unterbrochen und nach fast zwei Stunden schliesslich ganz abgesagt.

Lyon wollte zu Olympique Marseille aufschliessen

Nach Informationen des Streamingdienstes DAZN wurde der Werfer identifiziert und anschliessend von Sicherheitskräften aus dem Zuschauerblock geholt. Auch der Schweizer Nati-Star Xherdan Shaqiri spielte in dieser brisanten Partie von Beginn weg. Lyon wollte mit einem Sieg zum Konkurrenten aus Marseille aufschliessen.

Marseille Lyon Spiel abbruch
Im französischem Fussball hat das Fehlverhalten von Zuschauern erneut zu Konsequenzen geführt.
Marseille Lyon
Nach dem der französische Nationalspieler Dimitri Payet durch den Wurf einer vollen Wasserflasche am Kopf getroffen wurde, wurde die Partie zwischen Olympique Lyon und Olympique Marseille am Sonntagabend zunächst unterbrochen und nach fast zwei Stunden schliesslich ganz abgesagt.
Marseille Lyon
Der Verband der französischen Ligue 1 (LFP) verurteilte die Vorkommnisse in einer Pressemitteilung «aufs Schärfste».

Nach mehr als einer Stunde kamen die Spieler zum Aufwärmen auf den Platz zurück. Medien berichteten von Unverständnis bei einigen Profis über die Entscheidung, dass die Begegnung fortgesetzt werden sollte.

Auch die LFP bedauerte die Entscheidung. Zu einem erneuten Anpfiff kam es dann aber doch nicht. Der Stadionsprecher gab die Entscheidung des Schiedsrichters via Stadionmikrofon bekannt, als die Mehrheit der Zuschauer bereits gegangen war.

Mehrere Zwischenfälle in Ligue 1

In der französischen Liga ist es in dieser Saison bereits mehrfach zu Ausschreitungen gekommen. Die betroffenen Vereine wurden daraufhin mit harten Sanktionen belegt. Dies dürfte «OL» nach diesem Skandal ebenfalls drohen.

Wurde das Spiel zurecht abgebrochen?

Der Verband der französischen Ligue 1 (LFP) verurteilte die Vorkommnisse in einer Pressemitteilung «aufs Schärfste». Payet ist demnach auch «Ziel diskriminierender Beleidigungen» geworden. In einer Zeit, in der die Liga wieder Attraktivität gewinne, «zerstören diese wiederholten schwerwiegenden Vorfälle das Image der Meisterschaft. In Frankreich wie auch international», hiess es.

Ligue 1SpSNUTorePkt
1.Paris Saint-Germain LogoParis Saint-Germain14121132:1437
2.OGC Nizza LogoOGC Nizza1483325:1126
3.Stade Rennes LogoStade Rennes1473424:1225
4.RC Lens LogoRC Lens1474325:1824
5.Olympique Marseille LogoOlympique Marseille1362520:1223
6.Angers LogoAngers1453620:1621
7.Racing Strasbourg LogoRacing Strasbourg1455425:1919
8.AS Monaco LogoAS Monaco1455419:1819
9.HSC Montpellier LogoHSC Montpellier1455421:2119
10.Olympique Lyon LogoOlympique Lyon1354421:2119
11.FC Nantes LogoFC Nantes1456319:1918
12.OSC Lille LogoOSC Lille1445518:2117
13.Stade Brest LogoStade Brest1435620:2115
14.FC Lorient LogoFC Lorient1435613:2115
15.Stade Reims LogoStade Reims1425715:1813
16.Girondins Bordeaux LogoGirondins Bordeaux1425721:3013
17.ESTAC Troyes LogoESTAC Troyes1437413:2213
18.Clermont Foot LogoClermont Foot1437417:2813
19.AS Saint-Etienne LogoAS Saint-Etienne1426616:2812
20.FC Metz LogoFC Metz1417616:309

Mehr zum Thema:

Olympique Marseille Xherdan Shaqiri Schweizer Nati Dimitri Payet Ligue 1 Liga