Dem SV Sandhausen ist in der 2. Fussball-Bundesliga der erste Saisonsieg geglückt.
Sandhausens Torschütze Alexander Esswein (r) jubelt mit Erik Zenga. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Sandhausens Torschütze Alexander Esswein (r) jubelt mit Erik Zenga. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Babacar Gueye (65.) köpfte den Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt überraschend fiel.

Am Sonntag besiegten die Sandhäuser den FC Erzgebirge Aue in dessen Stadion mit 3:1 (0:0). Alexander Esswein erzielte nach 52 Minuten das erste Sandhäuser Saisontor und brachte die Gäste damit vor 6640 Zuschauern in Führung.

Babacar Gueye (65.) köpfte den Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt überraschend fiel. Danach spielte nur noch Aue, doch die weiteren Treffer gelangen den Gästen durch Janik Bachmann (82.) und Sebiou Soukou (88.). Aue bleibt nach drei Unentschieden zum Saisonstart weiter sieglos.

Sandhausen hatte im ersten Abschnitt mehr vom Spiel und traf durch Esswein (5.) und Marcel Ritzmaier (30.) zweimal die Torumrandung der Auer. Diese standen zwar hinten relativ sicher, nach vorn fiel ihnen aber nicht viel ein. Lediglich Neuzugang Omar Sijaric, der den Vorzug vor Ben Zolinski bekam, scheiterte mit einem Flachschuss am stark reagierenden Torhüter Patrick Drewes (38.). In der Halbzeit wechselte Aues Trainer Aljaksei Shpileuski gleich dreimal offensiv, was Wirkung zeigte. Denn nach dem Ausgleich spielten nur noch die Gastgeber und hatten mehrere Grosschancen durch Dimitrij Nazarov und Gueye. Die Treffer aber machten nicht unverdient die Gäste.

Mehr zum Thema:

Bundesliga Trainer Stadion