Ralf Rangnick wird Interims-Trainer bei Manchester United. Mit dem Deutschen weht ein frischer Wind nach Old Trafford – das bekommt auch Ronaldo zu spüren.
Ralf Rangnick Cristiano Ronaldo
Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Cristiano Ronaldo bei Manchester United. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ralf Rangnick (63) übernimmt das Trainer-Amt bei Manchester United.
  • Der Deutsche wird bei den Red Devils einige neue Regeln aufstellen.
  • Besonders bitter dürfte das für Auto-Narr Cristiano Ronaldo (36) werden.

Die Dinge werden sich ändern bei Manchester United – so viel steht wohl fest. Denn der neue Interimstrainer Ralf Rangnick ist ein ganz anderer Chef, als es Ex-Trainer Ole Gunnar Solskjaer gewesen ist. Und das nicht nur sportlich.

Führt Ralf Rangnick Manchester United in die Champions-League-Ränge?

Auch abseits des Platzes kommen umfassende Änderungen auf das Star-Ensemble rund um Cristiano Ronaldo zu. Das fängt bei der Anreise zum Trainings-Gelände an. Setzt Rangnick das fort, was er einst bei RB Leipzig praktizierte, ist die Zeit der Luxus-Karossen vorbei.

Blut- und Speicheltests bei ManUnited?

Beim Red-Bull-Club in Deutschland schrieb der 63-Jährige seinen Spielern nämlich vor, auf vom Club gestellte Dienstautos umzusteigen. Das könnte vor allem Ronaldo schmerzen – der seine 25-Millionen-Franken-Autosammlung erst einmal in der Garage lassen muss.

Ronaldo
Cristiano Ronaldo ist ein begeisterter Autosammler. - Instagram

Für den «Fussball-Professor» geht es vor allem um die Disziplin. Aus den grossartigen Einzelspielern, die er bei Manchester United vorfindet, will eine Mannschaft geformt werden. Die Auto-Frage ist dabei nur eine Randnotiz.

Trainings-Uhr für Ronaldo und Co.

Englischen Medienberichten zufolge stellte Rangnick bei ManUnited schon das Training um: Künftig müssen die Spieler 90 Minuten vor Trainingsbeginn eintreffen. Sie werden zu Blut- und Speicheltests gebeten. Das soll helfen, die Trainingsbelastung zu managen.

Manchester United Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo beim Aufwärmen für Manchester United. - keystone

Auf dem Trainingsplatz wird vor allem die Pressing-Uhr eine Umstellung für die Spieler. Rangnick fordert, dass der Ball innerhalb von acht Sekunden zurückgeholt wird. Nach Ballgewinn soll in den ersten zehn Sekunden ein Tor fallen, dann ist die Chance am grössten.

«Das Ticken kann für die Spieler am Anfang irritierend sein», gestand Rangnick dazu einmal. «Aber wenn sie auf die Methodik dahinter vertrauen, dann wird es während der Spiele ganz schnell zum Instinkt.»

Premier LeagueSpSNUTorePkt
1.Manchester City LogoManchester City21172253:1353
2.Chelsea LogoChelsea21122745:1643
3.FC Liverpool LogoFC Liverpool20122652:1842
4.Arsenal LogoArsenal20117233:2535
5.West Ham LogoWest Ham20106437:2734
6.Tottenham Hotspur LogoTottenham Hotspur18105323:2033
7.Manchester United LogoManchester United1996430:2731
8.Wolverhampton LogoWolverhampton1987414:1428
9.Brighton Hove Albion LogoBrighton Hove Albion1964920:2027
10.Leicester City LogoLeicester City1877431:3325
11.Crystal Palace LogoCrystal Palace2057829:3023
12.Brentford LogoBrentford1968523:2623
13.Aston Villa LogoAston Villa19711125:3022
14.FC Southampton LogoFC Southampton1946920:2921
15.Everton LogoEverton1859423:3219
16.Leeds United LogoLeeds United1948721:3719
17.Watford LogoWatford18413122:3613
18.Burnley LogoBurnley1718816:2711
19.Newcastle United LogoNewcastle United19110819:4211
20.Norwich LogoNorwich1921348:4210

Mehr zum Thema:

Manchester United Ralf Rangnick Old Trafford RB Leipzig Franken Ronaldo Trainer