Roman Bürki erlebt bei Dortmund schwierige Monate. Nun reist die ehemalige Nummer eins des BVBs für die Königsklasse nicht mit der Mannschaft nach Istanbul.
Roman Bürki
Roman Bürki spielt in Dortmund zurzeit keine Rolle. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Roman Bürki scheint bei Dortmund keine Rolle mehr zu spielen.
  • Der Berner reist nicht mit der Mannschaft nach Istanbul für die Champions League.
  • An Bürkis Stelle ist U23-Goalie Luca Unbehaun als dritter Schlussmann nominiert.

Zuerst verlor er seinen Stammplatz an Marwin Hitz (33). Nach der Verpflichtung von Gregor Kobel (23) wurde Roman Bürki zur Nummer drei ernannt. Auch ein Transfer zu einem neuen Verein kam nicht zustande. Nun scheint Roman Bürki auch noch seinen Platz als dritter Goalie der Dortmunder zu verlieren.

Denn der Berner reist nicht mit der Mannschaft nach Istanbul für das Spiel gegen Besiktas. Anstelle von Bürki ist U23-Goalie Luca Unbehaun (20) als dritter Schlussmann im Kader.

Keine leichte Zeit für Bürki. Schon zuvor war es unwahrscheinlich, dass der 30-Jährige noch zu Einsatzminuten kommt. Die nächste Möglichkeit den Verein zu wechseln, gibt es im Winter. Bis dahin muss er wohl in den sauren Apfel beissen.

Mehr zum Thema:

Champions League Marwin Hitz BVB