Die britische Regierung hat dem Verkauf des FC Chelsea zugestimmt. Damit wird der Schweizer Hansjörg Wyss bei einem Verein aus der Premier League einsteigen.
FC Chelsea
Die britische Regierung genehmigt die Übernahme des FC Chelsea. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Konsortium um Hansjärg Wyss darf den FC Chelsea kaufen.
  • Nach der Premier League hat auch die Regierung zugestimmt.

Der Verkauf des FC Chelsea kann getätigt werden. Nach der Premier League am Dienstag hat am Mittwoch auch die britische Regierung der Übernahme des Londoner Vereins durch das Konsortium um die Milliardäre Todd Boehly aus den USA und Hansjörg Wyss aus der Schweiz zugestimmt. Die Gruppe hat 4,25 Milliarden Pfund (rund 5,2 Milliarden Franken) geboten.

Todd Boehly Premier League
Die britische Regierung hat die Übernahme des FC Chelsea durch ein Konsortium um US-Geschäftsmann Todd Boehly genehmigt. - dpa

Es sei sichergestellt, dass das Geld nicht dem bisherigen Eigentümer Roman Abramowitsch zugute komme, betonte die britische Regierung. Vielmehr sollen damit Kriegsopfer in der Ukraine unterstützt werden. Der russische Oligarch ist wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine mit Sanktionen belegt.

Mehr zum Thema:

Regierung Premier League Verkauf FC Chelsea