Mit mehr als 100 Millionen Euro Verlust verkauft FC Barcelona Philippe Coutinho an Aston Villa.
Aston Villas Philippe Coutinho (r) kämpft mit Liverpools Fabinho um den Ball.
Aston Villas Philippe Coutinho (r) kämpft mit Liverpools Fabinho um den Ball. - Nick Potts/PA Wire/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • 2018 kaufte Barcelona Philippe Coutinho für 135 Millionen Euro von Liverpool ab.
  • Nun wird der brasilianische Spieler für 20 Millionen an Aston Villa abgegeben.

Der brasilianische Fussball-Nationalspieler Philippe Coutinho wechselt nach gut fünf Monaten fest vom FC Barcelona zum englischen Premier-League-Verein Aston Villa. Nach Barcelona war der 29-Jährige erstmals im Januar 2018 vom FC Liverpool gewechselt – für 135 Millionen.

Nach einer Mitteilung der Katalanen wurden sich beide Vereine über den 20-Millionen-Euro-Transfer einig. Der frühere Bayern-Profi, der seit Anfang Januar an die Engländer ausgeliehen war, unterzeichnete einen Vertrag mit Laufzeit bis 2026.

Nach Barcelona war der 29-Jährige erstmals im Januar 2018 vom FC Liverpool gewechselt. Barca wollte Coutinho, der sich nie durchsetzen konnte und in der Rückrunde 2019/20 verliehen wurde, von seiner Gehaltsliste streichen. Der hoch verschuldete Club muss seinen Gehaltsetat reduzieren, wenn er neue Spieler verpflichten will.

Mehr zum Thema:

FC Barcelona Liverpool Philippe Coutinho