Philippe Coutinho verlässt den FC Barcelona – vorerst leihweise – in Richtung England. Bei Aston Villa ist sein ehemaliger Teamkollege Steven Gerrard Trainer.
fc barcelona
Wechselt auf Leihbasis vom FC Barcelona zu Aston Villa in die Premier League: Philippe Coutinho. - DPA

Das Wichtigste in Kürze

  • Philippe Coutinho muss noch die Medizin-Tests bestehen, dann kickt er für Aston Villa.
  • Der FC Barcelona leiht den Transfer-Flop aus – die Engländer haben eine Kaufoption.

Der FC Barcelona hat sich nach eigenen Angaben mit dem englischen Premier-League-Verein Aston Villa über eine Ausleihe des brasilianischen Fussball-Nationalspielers Philippe Coutinho geeinigt.

Der Ex-Bayer werde zunächst bis zum Ende der laufenden Spielsaison an Aston Villa verliehen, die Einigung beinhalte auch eine Kaufoption, teilte Barça seiner Internetseite mit. Über die finanziellen Details der Vereinbarung wurde zunächst nichts mitgeteilt. Barça schrieb lediglich, Aston Villa übernehme die Zahlung «eines Teils» des Gehalts Coutinhos.

Medizin-Check steht an

Der Vertrag stehe noch unter der Bedingung, dass der 29-Jährige den medizinischen Test bestehe und eine Arbeitserlaubnis für Grossbritannien erhalte.

Philippe Coutinho wechselt zu Aston Villa – der richtige Club für den Brasilianer?

Villa-Coach Steven Gerrard spielte beim FC Liverpool zusammen mit Coutinho und soll grosse Stücke auf den Mittelfeldspieler halten, der seit Januar 2018 bei Barça spielt. Coutinho werde schon «in den kommenden Stunden» nach Birmingham reisen, schrieb der FC Barcelona.

Coutinho enttäuscht beim FC Barcelona

Der FC Barcelona will Coutinho, der sich im Camp Nou nie durchsetzen konnte und in der Rückrunde der Saison 2019/20 an den FC Bayern München verliehen worden war, unbedingt von seiner Gehaltsliste streichen. Der mit 1,35 Milliarden Euro hoch verschuldete Club muss seine Gehaltssumme reduzieren, wenn er im Wintertransferfenster oder auch zum Sommer neue Spieler verpflichten will.

Ganz oben auf der Wunschliste der Katalanen steht der norwegische Torjäger Erling Haaland von Borussia Dortmund. Haaland steht beim BVB bis 2024 unter Vertrag, kann den Revierclub aber in diesem Sommer mithilfe einer Ausstiegsklausel für angeblich 75 Millionen Euro verlassen.

Mehr zum Thema:

Bayern München BVB Steven Gerrard Liverpool Camp Nou Trainer FC Barcelona Philippe Coutinho