Der französische Nationalspieler Paul Pogba spricht nach dem Rassismus gegen drei englische Spieler Klartext. Rashford, Sancho und Saka seien Vorbilder.
paul pogba
Sendet eine klare Botschaft gegen Rassismus: Frankreich-Star Paul Pogba. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Paul Pogba unterstützt Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka.
  • Die drei Engländer wurden nach verschossenen Elfern rassistisch beleidigt.
  • «Seid stolz auf euch selbst, die Fussballwelt ist stolz auf euch!»

Der französische Fussballstar Paul Pogba hat sich bei Facebook mit aufmunternden Worten an drei englischen Nationalspieler gewandt. Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka wurden nach dem verlorenen EM-Finale gegen Italien rassistisch beleidigt.

«Ich bin stolz auf euch», schrieb Pogba am Montagabend. «Mal gewinnt man, mal verliert man. Ihr habt den Mut gehabt, zum Elfmeter anzutreten, und ihr habt euren Wert gezeigt, indem ihr eurem Land geholfen habt, das Endspiel zu erreichen.»

Paul Pogba: «Die Fussballwelt ist stolz auf euch!»

Im Elfmeterschiessen waren Rashford, wie Pogba bei Manchester United, sein zukünftiger Teamkollege Sancho und Arsenal-Star Saka gescheitert. Daraufhin schlug dem Trio in sozialen Medien Hass und Rassismus entgegen. Ein Wandgemälde von Rashford in Manchester wurde beschmiert. Paul Pogba stellte klar: «Wir können den Rassismus nicht länger tolerieren oder dafür stehen, und wir werden niemals aufhören, ihn zu bekämpfen.»

«Ihr Jungs solltet eure Köpfe hochhalten und stolz auf euer Selbstvertrauen sein. Ihr seid Vorbilder in diesem wunderbaren Spiel. Vergesst das nie! Seid stolz auf euch selbst, die Fussballwelt ist stolz auf euch!»

Mehr zum Thema:

Manchester United Marcus Rashford Facebook Arsenal Hass Paul Pogba