Der Vertrag von Ousmane Dembélé beim FC Barcelona läuft am Saisonende aus. Der Verein kämpft weiterhin um den 24-Jährigen.
ousmane Dembélé
Ousmane Dembélé bleibt dem FC Barcelona vorerst erhalten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Verhandlungen um Offensiv-Spieler Ousmane Dembélé wollen nicht enden.
  • Die Klub-Verantwortlichen drängen auf ein erneutes Gespräch.
  • Dembélés Berater, Moussa Sissoko, ist sauer auf den Umgang mit seinem Schützling.

Die Verhandlung um Ousmane Dembélé scheinen kein Ende zu nehmen. Der Vertrag des 24-jährigen Offensiv-Stars des FC Barcelona läuft Ende Saison aus. Laut der «L'Équipe» sollen die Klub-Verantwortlichen um ein erneutes Treffen gebeten haben.

Alle vorherigen Gespräche sind gescheitert und nun kommet es zu Spannungen zwischen den verhandelnden Parteien. Dembélé-Berater Moussa Sissoko sei verärgert über den Umgang mit seinem Schützling. «Es wird viel darüber geredet, aber es ist keine Frage des Geldes. Es ist eine Frage des täglichen Umgangs», so Sissoko.

Für ihn sei es schwer nachvollziehbar, einen Spieler ohne Training und nach durchgestandener Covid-Erkrankung gleich einzusetzen.

Mehr zum Thema:

FC Barcelona Ousmane Dembélé