Niko Kovac scheint bei seinem neuen Arbeitgeber im Fürstentum bereits in Ungnade gefallen sein. Bei Monaco hagelt es Kritik für den ehemaligen Bayern Trainer.
niko kova?
Niko Kovac hat es nicht leicht bei Monaco. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit Sommer 2020 trainiert Niko Kovac AS Monaco.
  • Jetzt hagelt es in Frankreich aber Kritik für den kroatischen Trainer.
  • Droht ihm nach eineinhalb Jahren bei den Monegassen das Aus?

Nach nur eineinhalb Jahren im Fürstentum soll Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac bereits in Ungnade gefallen sein. Von allen Seiten hagelt es Kritik für den kroatischen Trainer. Der französischen Sportzeitung «L'Équipe» zufolge soll sein Aus bei Monaco nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Laut dem Bericht bemängeln mehrere Spieler seine militärisch angehauchte Führung und die seltsamen taktischen Anweisungen. Er habe den Rückhalt in seiner Mannschaft verloren und auch die Vereinsführung sei sehr unzufrieden.

Seine erste Saison mit Monaco startete im Sommer 2020. Überraschenderweise konnte er seine erste Trainer-Saison in der League 1 auf dem dritten Rang abschliessen. Momentan sieht es weniger rosig aus und der Vereinsbesitzer Dimitri Rybolovlev (55) habe Besseres als den aktuellen 6. Rang erwartet.

Rettung Europa League?

Immerhin haben die Monegassen in der Europa League auftrumpfen können. Ohne Niederlage haben sie die Gruppenphase überstanden und stehen jetzt im Achtelfinale.

Aber ob dies reicht, um seine Position als Trainer nicht zu verlieren? Seine Spieler scheinen nicht besonders viel von ihm zu halten.

Mehr zum Thema:

Europa League Trainer Niko Kovac