RB Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff ist erneut per Fahrrad zum DFB-Pokal-Finale nach Berlin gereist.
Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer von RB Leipzig, radelte 188 Kilometer von Leipzig nach Berlin.
Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer von RB Leipzig, radelte 188 Kilometer von Leipzig nach Berlin. - Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mit im Team war auch Radprofi Anton Palzer vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe.

Der RB-Boss radelte bei der Initiative eines Fahrrad-Sponsors auch für den guten Zweck. Daher gehen 100.000 Euro an Fussballvereine sowie an sozial benachteiligte Kinder in Leipzig, teilte der sächsische Fussball-Bundesligist vor dem Finale an diesem Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) gegen den SC Freiburg in Berlin per Twitter mit.

Schon im Vorjahr radelte der RB-Geschäftsführer nach einer verlorenen Wette für den guten Zweck die rund 188 Kilometer von Leipzig in die Hauptstadt. Die Kondition dafür hat der ehemalige Top-Mittelstreckler Mintzlaff, der noch immer fit ist und regelmässig läuft. Das Endspiel vor einem Jahr verlor Leipzig 1:4 gegen Borussia Dortmund.

Mehr zum Thema:

BVB SC Freiburg Twitter ARD DFB