Torjägerin Lea Schüller vom FC Bayern München ist zur deutschen «Fussball-Nationalspielerin des Jahres» gewählt worden.
«Fussball-Nationalspielerin des Jahres»: FCB-Stümerin Lea Schüller. Foto: Swen Pförtner/dpa
«Fussball-Nationalspielerin des Jahres»: FCB-Stümerin Lea Schüller. Foto: Swen Pförtner/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Schüller bestritt 2021 elf von zwölf Länderspielen des Nationalteams und erzielte dabei elf der insgesamt 42 deutschen Tore.

Bei einer Umfrage von Usern bei dfb.de setzte sich die 24-Jährige mit 36,2 Prozent der fast 13 000 abgegebenen Stimmen durch, wie der Deutsche Fussball-Bund mitteilte.

Schüller bestritt 2021 elf von zwölf Länderspielen des Nationalteams und erzielte dabei elf der insgesamt 42 deutschen Tore. Beim 5:1 im WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien traf sie gar viermal. Zweite bei der Wahl wurde Torhüterin Merle Frohms von Eintracht Frankfurt vor Mittelfeldspielerin Sara Däbritz von Paris Saint-Germain.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Eintracht Frankfurt Bayern München