Anthony Yeboah (55) gilt als lebende Legende beim Fussballverein Eintracht Frankfurt. Nun könnte sein Neffe, Kelvin Yeboah, in seine Fussstapfen treten!
Kelvin Yeboah
Kelvin Yeboah (l.) beim Torjubel gegen den Austria Klagenfurt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eintracht Frankfurt steht vor einem möglichen Yeboah-Comeback in seiner Geschichte.
  • Der Neffe von Anthony Yeboah (55) schiesst in der österreichischen Liga an die Spitze.
  • Der Stürmer aus Ghana galt für den Verein als Wunder – wird es ihm sein Neffe gleich tun?

In den 1990er Jahren galt Anthony Yeboah (55) als die Ausnahme, die man im Fussball selten sah. Der Stürmer aus Ghana ging für den Verein Eintracht Frankfurt und den Hamburg SV regelrecht auf Tor-Jagd.

Nun könnte ein Mann den Namen wieder auf dem Spielfeld repräsentieren – nämlich der Neffe Kelvin Yeboah (21). Zumindest wird diese Rückkehr unter den Anhängern der Eintracht diskutiert.

Kelvin Yeboah bereits in Österreich ein Überrenner

Moment ist der 21-Jährige bei Sturm Graz in der österreichischen Liga tätig – und macht dem Namen «Yeboah» alle Ehre. In 18 Ligaspielen hat der Angreifer bereits elf Tore erzielt und fünf weiteren die Vorlage gegeben.

Wie «Express» berichtet, war er beim Pokal in drei Spielen an vier Treffern betroffen – zwei Tore und zwei Assists. Sturm Graz steht momentan auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Womöglich kommt im Winter nun der Torgarant abhanden – die Bundesliga ruft.

Mehr zum Thema:

Bundesliga Liga Jagd Eintracht Frankfurt