Robert Glatzel hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nun befindet der neue Stürmer vom Hamburger SV in häuslicher Quarantäne.
Robert Glatzel
Der neue HSV-Stürmer Robert Glatzel spielte letzte Saison für Mainz. Foto: Torsten Silz/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • HSV-Neuzugang Robert Glatzel hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Der Stürmer habe keinen Kontakt zu seinen neuen Mannschaftskollegen gehabt.

Der Hamburger SV meldet einen neuen Corona-Fall. Zugang Robert Glatzel hat sich mit dem Virus infiziert, teilte der Verein am Freitag mit. Das ergab die Auswertung eines Tests am Vortag. Der Angreifer befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Der Stürmer habe keinen Kontakt zu seinen neuen Mannschaftskollegen gehabt, informierte der HSV weiter. Damit kann das Team das Training fortsetzen. Glatzel ist der zweite HSV-Spieler, der sich in den vergangenen Wochen infiziert hat. Zuvor war Abwehrspieler Toni Leistner mit Corona aus dem Urlaub zurückgekehrt und steht noch nicht zur Verfügung.

«Trotz der aktuell niedrigen Inzidenzen sind es weiterhin anspruchsvolle Zeiten», sagte Sportdirektor Michael Mutzel. «Das ist natürlich richtig bitter für mich und war im ersten Moment ein Schock», meldete sich Glatzel zu Wort. Der 27 Jahre alte Angreifer war erst am vergangenen Mittwoch für drei Jahre von Cardiff City verpflichtet worden. In der abgelaufenen Rückrunde war er von den Walisern an den Bundesligisten Mainz 05 verliehen worden.

Mehr zum Thema:

Cardiff City HSV Coronavirus