Fussball-Zweitligist Hamburger SV muss in der entscheidenden Phase im Aufstiegskampf auf Abwehrspieler Stephan Ambrosius verzichten. 
Fehlt dem HSV in der finalen Saisonphase: Stephan Ambrosius. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Fehlt dem HSV in der finalen Saisonphase: Stephan Ambrosius. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ambrosius hat sich in dieser Saison unter Trainer Daniel Thioune zur Stammkraft beim Tabellendritten entwickelt und stand in den bisherigen 30 Zweitliga-Spielen 26 Mal in der Startelf und bildete mit Toni Leistner bis zu dessen Verletzung einen stabiles Innenverteidiger-Duo.

Der 22-Jährige hat sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt für mehrere Monate aus, teilte der Club mit. Der gebürtige Hamburger hatte sich am Dienstag im Training verletzt, am Abend später folgte die bittere Diagnose. Schon im Dezember 2018 hatte er die gleiche Verletzung erlitten.

Ambrosius hat sich in dieser Saison unter Trainer Daniel Thioune zur Stammkraft beim Tabellendritten entwickelt und stand in den bisherigen 30 Zweitliga-Spielen 26 Mal in der Startelf und bildete mit Toni Leistner bis zu dessen Verletzung einen stabiles Innenverteidiger-Duo. Er war auch von DFB-Trainer Stefan Kuntz für die K.o.-Runde der U21-EM eingeplant.

Mehr zum Thema:

Trainer DFB HSV